Testbericht – Icebreaker Sommerkollektion 2015 Immer schön cool bleiben – robustere Merinoshirts dank Corespun-Technologie


 
18.08.15
 

Der neuseeländische Merinopionier will mit seiner aktuellen Sommerkollektion für 2015 neue Maßstäbe in puncto Stoffinnovation, Design und Funktionalität setzen. Damit bleibt Icebreaker seinem Ruf treu, die Grenzen bei der Verarbeitung natürlicher Merinofasern immer wieder neu zu definieren. Auch vor der Kombination mit anderen Materialien sowie dem Einsatz innovativer Technologien schreckt das neuseeländische Unternehmen nicht zurück.

Erstmals kommt in sportlicher Funktionskleidung bspw. das neue Icebreaker Cool-Lite™ zum Einsatz, das die Vorteile von hochwertiger Merinowolle mit nachhaltig erzeugtem Holz vereint. Darüber hinaus optimierte Icebreaker auch die Herstellung seiner Merinoprodukte, um diese strapazierfähiger, reißfester und robuster zu machen. Corespun heißt das Zauberwort: Ein Verfahren, bei dem die Merinofaser nun um einen flexibleren Polyamid-Kern gewickelt wird. Fehlt nur noch ein erweitertes Sortiment an gewebten Merinolayern im klassischen Look. Wir haben drei Highlights der neuen Kollektion getestet und bei diversen Aktivitäten einmal so richtig durchgeschwitzt – getreu dem Motto: „There is (almost) no stink at all“.

Cool-Lite Strike Short Sleeve Crewe – funktionaler Allrounder

Die neue Cool-Lite™-Technologie soll vor allem an heißen Tagen und bei schweißtreibenden Aktivitäten für eine optimale Regulierung des Körperklimas sorgen. Die Kombination aus Merinowolle und TENCEL®, einer nachhaltig erzeugten Faser auf pflanzlicher Basis, werden die Leistungsvorteile von gleich zwei unterschiedlichen Materialien miteinander verbunden. So sorgt der von Natur aus hohe, natürliche Feuchtigkeitsgehalt der TENCEL®-Faser dafür, dass die Funktionsbekleidung um 40% besser kühlt und drei Mal schneller trocknet. Während Merino den Tragekomfort erhöht, atmungsaktiv ist und weitestgehend geruchsneutral bleibt. Das Cool-Lite Strike Short Sleeve Crewe verfügt neben den im Schulterbereich integrierten Ventilationseinsätzen zudem über eine komplett mit Mesh-Material ausgestattete Rückenpartie, die für noch mehr Atmungsaktivität sorgen soll.

Unser Fazit:
Wer insbesondere hochaktiven Sportarten nachgeht und in erster Linie die Herausforderung am Berg sucht, wird mit der neuen Cool-Lite™-Technologie hellauf zufrieden sein. So konnten wir den kühlenden Effekt bei dem von uns getesteten Cool-Lite Strike Short Sleeve Crewe nicht nur aufgrund der Ventilationseinsätze an den Seiten, den Schultern und am Rücken feststellen. Neben dem hohen Tragekomfort überzeugte uns vor allem der sportliche Schnitt sowie die deutlich reduzierte Geruchsentwicklung, selbst nach mehrmaligem Tragen. Für das nötige Plus an Sicherheit sorgen zudem die im Dunkeln reflektierenden Elemente. Damit ist das Shirt ideal geeignet für Laufsportler, überzeugt aber ebenso bei besonders bewegungsintensiven Aktivitäten. Einziges Manko sind die Reflektorstreifen, die auf Höhe der Schlüsselbeine platziert sind und etwas unangenehm auf der Haut scheuern – vor allem bei aufgesetztem Rucksack.

Die Details:
Besonderheiten:
Ventilationseinsätze auf der Schulter und Mesh-Material am Rücken, reflektierende Elemente
Material: 160 g/m², 61% Wolle (Merino); 19% TENCEL® / 14% Nylon / 6% LYRCA®
Größen: S – XXL
Preis: 79,95 Euro (UVP)

Tech Lite Short Sleeve Crewe Valley – sportliches Funktionsshirt

Die Merino Lightweight-Shirts sollen ab dieser Saison deutlich robuster und langlebiger sein. Denn dank des neuen Corespun-Verfahrens soll die Kombination aus Merinofaser und Polyamid-Kern für noch flexiblere und widerstandsfähigere Materialeigenschaften sorgen. Dem gegenüber sollen das angenehme Tragegefühl und auch die natürlichen Eigenschaften von Merino erhalten bleiben. Wie viele andere Shirts der neuen Kollektion kommt auch das Tech Lite SS Crewe Valley mit einem stylishen Frontprint daher und bietet obendrein noch einen UV-Schutz.

Unser Fazit:
Bisher waren wir immer sehr zufrieden, was die geruchsneutralen Eigenschaften der Merinoshirts von Icebreaker angeht. Mit ein Grund, wieso die funktionalen Teile auf keiner Tour fehlen durften und als perfekter Begleiter gerade bei schweißtreibenden Outdoor- oder Freizeitaktivitäten galten. Einziges Manko bis dato: Das Material wurde mit der Zeit stumpf und riss nach längerem Gebrauch gerne einmal beim Drüberziehen. Dieses Problem konnte Icebreaker nun mittels des neuen Produktionsverfahrens lösen. Die neuen Funktionsshirts sind dank der Corespun-Technologie wirklich um einiges flexibler und reißfester. Dafür trocknet das Material jetzt gefühlt etwas langsamer, hat aber hinsichtlich seiner wärmenden Funktion im nassen Zustand und der geruchshemmenden Eigenschaften keineswegs eingebüßt. Soll heißen: Der neue Kunstfaserkern sorgt für robustere Eigenschaften und eine erhöhte Lebensdauer, bedingt jedoch den Kompromiss in puncto Trocknungszeit.

Die Details:
Besonderheiten:
hoher UV-Schutz, besonders robust und langlebig
Material: 150 g/m², 87 % Merinowolle, 13 % Polyamid Corespun
Größen: S – XXL
Preis: 69,95 Euro (UVP)

Compass Short Sleeve Shirt Plaid – luftiges Outdoorhemd

Die Woven Shirts Kollektion wurde durch weitere Produkte ergänzt, die sich als leichte Layer sowohl zum Wandern als auch zum Reisen und für den Alltag eignen. Das Material besteht zu 100% aus Merinogewebe, das ein Überhitzung verhindern, auf Dauer geruchsneutral sein und ganztägigen Tragekomfort bieten soll. Unter den Armen platzierte Mesh-Einsätze aus 87% Merino und 13% Elasthan sorgen beim Compass Shirt für ein besseres Körperklima und erhöhte Bewegungsfreiheit. Abgerundet wird das funktionale Outdoorhemd noch durch eine Brusttasche mit Reißverschluss und eine praktische durchgehende Leiste mit Druckknöpfen auf der Frontpartie, die an besonders heißen Tagen schnell geöffnet werden kann.

Unser Fazit:
Das Compass Short Sleeve Shirt ist für Backpacker, Reisende und Bergsportler der perfekte Begleiter. Das Merinogewebe sorgt für einen kühlenden Effekt, bleibt lange geruchsfrei und sorgt dank der luftigen Einsätze unter den Armen für die nötige Bewegungsfreiheit. Um das Körperklima selbst an wirklich heißen Tagen so richtig unter Kontrolle zu haben, kann die Knopfleiste auf der Front noch zusätzlich geöffnet werden. Wobei die Druckknöpfe eher gewöhnungsbedürftig sind und sich die Frage stellt, wie zuverlässig diese auf Dauer schließen. Hervorhebenswert sind in jeder Hinsicht die geruchshemmenden Eigenschaften. So wandert das Hemd nur deshalb in die Waschmaschine, weil der Kragen schmutzig geworden ist. Ansonsten schnuppert man selbst nach mehrtägigem Dauereinsatz kaum. Und nicht zu vergessen: Auch wenn Wanderhemden nicht jedermanns Sache sind, das Shirt im lässigen Look und sportlich schlankem Schnitt macht auch im Alltag immer eine wirklich gute Figur.

Details:
Besonderheiten:
Ventilationseinsätze
Qualität: 120 Featherweight
Material: 100% gewebte Merinowolle mit 120 g/m² Eyelet 87% Wolle, 13 % Nylon-Ventilationseinsätze
Größen: S – XXL
Preis: 129,95 Euro (UVP)

Ein Kommentar zu
Testbericht – Icebreaker Sommerkollektion 2015: Immer schön cool bleiben – robustere Merinoshirts dank Corespun-Technologie

  1. Wolfgang kommentierte:

    Hallo zusammen,

    lest auch gerne meinen Beitrag zum Thema „Merino Shirt beim Laufen“ unter

    http://www.merino-unterwaesche-test.de/merino-shirt-beim-laufen/

    Beste Grüße
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder

Videos