Testbericht – KEEN TERRADORA EVO & VENTURE WATERPROOF Multifunktionale, leichte und super bequeme Wanderschuhe / Zustiegsschuhe


 
03.06.19
 

Low-Cut, Mid-Cut oder doch einen hochgezogenen Wanderschuh? Wer auf Bergtour gehen will hat meistens die Qual der Wahl und muss sich für das passende Schuhwerk entscheiden. Immer öfter greifen Outdoorsportler zu flachen Zustiegsschuhen, die sich in erster Linie durch ihre multifunktionalen Eigenschaften auszeichnen. Darüber hinaus bringen die sogenannten Approacher deutlich weniger Gewicht auf die Waage, können problemlos auch im Alltag getragen werden und überzeugen zumeist durch einen optimalen Tragekomfort. So auch bei den beiden neuen Modellen Terradora EVO und Venture WATERPROOF des US-amerikanischen Schuhspezialisten KEEN. Wir haben die praktischen Mutlifunktionsschuhe bei diversen Bergtouren in den bayerischen Alpen für euch getestet.

KEEN Terradora Evo – leichter, multifunktionaler und gestrickter Wanderschuh für Damen

Schneller, leichter und atmungsaktiver soll der neue Terradora Evo sein, dessen frauenspezifische Passform mit dem anpassungsfähigen KEEN EVOFIT Strickobermaterial kombiniert wurde. Ein absoluter Wohlfühlschuh mit bestem Tragekomfort. Dafür sorgt allein das gestrickte Mesh-Material, welches den Schweiß zuverlässig nach außen hin ableiten und qualmende Socken verhindern soll. Aber auch die dicke und an die Ergonomie weiblicher Füße angepasste Zwischensohle aus besonders stark dämpfendem EVA-Schaum leistet ihren Beitrag. Indem diese Stöße absorbiert, wird ein allzu schnelles Ermüden der Gelenke und Muskeln verhindert.

Das herausnehmbare dual-density PU-Fußbett und eine Stabilitätsplatte unterstützen zudem das Fußgewölbe. Optimalen Halt auf jedem Untergrund verspricht die stabile KEEN.ALL-Terrain-Laufsohle aus Gummi, die dank 4mm Flexionskerben beste Traktion bieten soll. Für den nötigen Schutz auf Schritt und Tritt sorgen an Ferse und Zehen widerstandsfähige Kappen. Aber auch ein flacher, nicht ganz umlaufender Geröllschutzrand bewahrt das darunterliegende Mesh-Gewebe vor Beschädigungen. Last but not least unterbindet die CLEANSPORT NXT™ Technologie die Bildung unangenehmer Gerüche.

Das af-Testurteil von Kathrin: Wunderbar bequemer Multifunktionsschuh mit Abzügen in der B-Note

Optisch ist der Zustiegsschuh zwar nicht gerade der schönste Hingucker, aber davon sollte frau sich nicht allzu sehr beeinflussen lassen. Denn der Terradora EVO überzeugt vor allem durch seinen super Tragekomfort und bestes Fußklima selbst an wärmeren Tagen. Dafür sorgt das hochatmungsaktive und dennoch wasserabweisende Material aus gestricktem Mesh. Zudem ist der Approacher wunderbar leicht und flexibel, weshalb sich der Multifunktionsschuh vor allem für einfache und entspannte Wandertouren empfiehlt. Dank des recht breit ausfallenden Leistens ist der Terrado EVO die perfekte Lösung für breitere Füße. So haben die Zehen im Vorfußbereich ausreichend Platz, dennoch sitzt man perfekt im Schuh und rutscht nicht darin herum.

Sobald es jedoch in steileres Gelände geht und technischeres Terrain erobert werden soll, stößt der Schuh definitiv an seine Grenzen. Denn das weiche Obermaterial bietet bei stärkerer Banspruchung nur noch wenig Stabilität und wirkt sich ungünstig auf die optimale Kraftübertragung aus. Auch die Sohle lässt etwas an Griffigkeit vermissen, vor allem bei Nässe und auf schlammigem Untergrund. Wer die Approacher also bewusst auf gemäßtigten Weitwanderwegen, beim Trekking oder Waldspaziergängen einsetzt, der mag die Schuhe selbst nach stundenlangen Touren kaum mehr ausziehen. Je nach Gustus ist das schlichte Design entweder ein weiteres Plus oder ein Manko. Denn während sich der unauffällige Look problemlos auch für den Alltagseinsatz eignet, könnten sich modisch bewusste Damen evtl. am etwas altmodisch wirkenden Style stören.

Das Gesamtfazit – die Vor und Nachteile im Überblick:

In Summe ist der Terradora EVO der perfekte Begleiter für lange Wanderrouten im Flachland bzw. Mittelgebirge. Auch auf leichten Bergtouren fühlt frau sich damit bestens aufgehoben. Nur bei alpineren Abenteuern sollte man sich festeres Schuhwerk zulegen, denn dafür fällt die Konstruktion des Multifunktionsschuhs definitv zu weich aus.

+ super Passform und angenehmer Tragekomfort
+ wasserabweisendes Obermaterial
+ optimaler Schutz für die Zehen
+ gutes Fußklima

– Außensohle bietet nicht ausreichend Grip bei Nässe
– mangelhafte Stabilität aufgrund des weichen Materials
– je nach Socken können die Schuhe etwas im Fersenbereich reiben

Die Details:
Besonderheiten: Evofit Strickgewebe für anpassungsfähigem Komfort, nicht umlaufende Schutzkappen im Fersen- und Zehenbereich
Material: gestricktes Mesh-Gewebe, Obermaterial aus Synthetik, Innenmaterial aus Synthetikfutter, Polyester, EVA Zwischensohle
Stollentiefe: 4mm
Farbe: Frostgrey/Paloma, Black/Magnet, Grape Wine / Grape Kiss
Größe: 5 – 11 (US) / 35 – 42 (EU)
Gewicht: ca. 650g (pro Paar)
Preis: 129,95 Euro (UVP)

KEEN VENTURE WATERPROOF – bequemer Zustiegsschuh mit viel Tragekomfort für enfache Wanderungen und alpine Abenteuer

Dank wasserdichtem Obermaterial, festsitzender Passform und einer griffigen Außensohle soll der Venture Waterproof von Keen alles mitbringen, was es für anspruchsvolle Outdoor-Abenteuer braucht. Hierfür wurde der funktionale Zustiegsschuhs mit einem leichtem Mesh-Gewebe ausgestattet, das über eine atmungsaktive KEEN.Dry Membrane verfügt. Dadurch haben eindringende Nässe oder Schmutz keine Chance und die Füße bleiben dauerhaft trocken. Ebenso sorgt der leichte Kunstfaser-Mix in Kombination mit innovativen Ventilationsöffnungen jederzeit für ein optimales Fußklima.

Überzeugen will der Multifunktionsschuh aber vor allem durch maximalen Tragekomfort. So sorgen die dämpfende Zwischensohle aus EVA und das herausnehmbare Dual-Density PU-Fußbett für bequeme Laufeigenschaften. Zur Unterstützung des Fußgewölbes kommt zudem eine  Stabilitätsplatte zum Einsatz. Damit der Fuß fest im Schuh sitzt, lässt sich die Schnürung über praktische Speed-Ösen jederzeit individuell anpassen und sorgt dank KONNECTFIT Fersensystem für optimalen Halt. Maximalen Grip auf jedem Untergrund verspricht die KEEN.ALL-Terrain+ Außensohle aus Gummi mit ihren 4mm Flexionskerbe. Abgerundet wird das alles noch durch Geröllschutzkappen im Fersen- und Zehenbereich sowie die Cleansport NXT™ Technologie, um unangenehme Gerüche zu verhindern.

Das af-Testurteil von Veit: Super bequemer, wasserdichter und atmungsaktiver, aber leider etwas zu schwerer Approacher

Ich für meinen Teil bin am liebsten mit Zustiegsschuhen oder sogenannten Approachern am Berg unterwegs, um deutlich weniger Gewicht an den Füßen durch die Gegend zu schleppen. Klar verzichtet man dadurch auf das gewisse Plus an Stabilität, aber für das Gros der Gipfelstürme reichen die flachen Halbschuhe in der Regel vollkommen aus. Mein größtes Problem ist immer eher die Passform, da ich recht breite Füße besitze und die meisten Leisten mir schlichtweg zu schmahl sind. Anders ist es beim neuen Keen Venture Waterproof, der beim ersten Hineinschlüpfen wunderbar bequem ist und auch auf der Kurzstrecke durch viel Tragekomfort überzeugt. Nur bei längeren Touren stößt auch dieses Modell an seine Grenzen, kann meine Füße aber dank robustem Obermaterial gut im Zaum halten.

Blasen musste ich nach den bisherigen Aktivitäten keine hinnehmen, da das Fußklima aufgrund der integrierten Membrane optimal reguliert wird. Selbst an wärmeren Tagen beginnen die Füße nicht allzu stark zu schwitzen. Nur im Sommer dürfte auch hier die wasserdichte Barriere für etwas klamme Socken sorgen. Zumindest bei nasskalten Bedingungen leistet das Material einen hervorragenden Dienst und verhindert das Eindringen von Wasser. Das robuste Mesh bietet aber auch Schmutz zuverlässig die Stirn und lässt sich leicht reinigen. Zudem ist es flexibel genug, um ein gutes Abrollverhalten zu gewährleisten. Für guten Halt sorgt die profilierte Außensohle, die bei matschig-nassem Untergrund jedoch nicht ganz an den Standard von Vibram-Sohlen herankommt. Negativ aufgefallen sind mir vor allem das für einen “leichten Zustiegsschuh” doch recht hohe Gewicht, die etwas zu lang geratenen Schnürsenkel und die recht gewöhnungsbedürftige Optik.

Das Gesamtfazit – die Vor und Nachteile im Überblick:

Für breite bis normale Füßen bietet der Keen Venture WATERPROOF besten Tragekomfort. Zuverlässig schützen die Zustiegsschuhe vor Wind und Wetter und halten wunderbar trocken. Das robuste und langlebige Material steckt einiges weg, was leider auch zu Lasten des Gesamtgewichts geht. In Summe aber ein grundsolider Approacher mit extravaganter Optik, die nicht jedem gefallen dürfte.

+ sehr gut verarbeitet und robustes Obermaterial
+ hervorragender Tragekomfort
+ recht breit geschnittener Leisten
+ optimales Fußklima und trockene Füße

– etwas zu schwer für einen Zustiegsschuh
– gewöhnungsbedürftige Optik

Die Details:
Besonderheiten: auch als Mid-Cut Version, nicht umlaufende Schutzkappen im Fersen- und Zehenbereich, Stabilitätsplatte für leichte Unterstützung, wasserdichte
KEEN.DRY-Membran, Y-förmige Stabilisierungsplatte und die vorgeformte Zwischensohle
Material: atmungsaktives Performance-Mesh mit TPU-Verstärkungen, Obermaterial aus Synthetik, Innenmaterial aus Synthetikfutter, Polyester, EVA Zwischensohle
Sohle: KEEN.All-Terrain-Gummilaufsohle mit 4mm Stollen
Farbe: Dark Olive/Raven, Dark Cheddar/Raven, Black/Keen Yellow, Galaxy Blue/Vibrant Blue
Größe: 8 – 13 (US) / 39,5 – 48 (EU)
Gewicht: ca. 1.000g (pro Paar)
Preis: 139,95 Euro (UVP) / 149,95 Euro (UVP) für Mid-Cut Version

*Hinweis der Redaktion zur Kennzeichnungspflicht: Die hier getesteten bzw. vorgestellten Produkte wurden uns vom jeweiligen Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt. Über den Produktwert hinaus flossen keine weiteren Zahlungen oder Gegenleistungen. Das Urteil der Redaktion ist dennoch unabhängig und die spezifischen Marken haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte des Testberichts.

14 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bilder