Testbericht – La Sportiva Lycan GTX® Robuster und wasserdichter Trailrunning-Schuh für die nasskalte Jahreszeit


 
04.12.18
 

Die Tage werden wieder kürzer, das Wetter schlechter und der innere Schweinehund verkriecht sich bei nasskalten Temperaturen am liebsten auf der mummeligen Couch. Fröstelnde Füße, klamme Klamotten und rutschiger Untergrund – Ausreden finden sich genug, wenn es draußen ungemütlich ist und die abendliche Trainingseinheit nur mit viel Überwindung angegangen werden kann. Abhilfe verspricht der italienische Schuhspezialist La Sportiva mit seiner neuen und speziell fürs Winter-Running ausgelegten Herbst-Kollektion. Ein Teil davon ist auch der Lycan GTX®, ein wasserdichter Trailrunningschuh, den wir pünktlich zum Miesepeterwetter für euch auf die Teststrecke geschickt haben. Wie sich der “Werwolf” geschlagen hat, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

La Sportiva Lycan GTX® – wasserdichter Trailrunningschuh für Schlechtwettertage und mittellange Distanzen

Laut La Sportiva ist der Lycan GTX® ein Trailrunningschuh für mittlere Distanzen mit speziellem Fokus auf winterliche Bedingungen. Denn dank Impact Brake System und griffigen Noppen ist die hauseigene FriXion® Blue-Sohle ideal geeignet für matschige und nasse Bedingungen. Für noch besseren Grip bei eisigen Bedingungen kann die Sohle zudem noch mit AT Grip Spikes ausgestattet werden. Damit Schmutz, Schmelz- oder Regenwasser nicht von außen eindringen können, verfügt das weiche Innenfutter über eine atmungsaktive und komplett wasserdichte GORE-TEX® Membran. Dadurch sind die Füße dauerhaft vor Nässe geschützt und bleiben zuverlässig trocken und warm.

 

Die eingespritzte Zwischensohle aus injiziertem EVA soll besonders langlebig sein und für eine optimale Dämpfung sowie ein gutes Abrolverhalten sorgen. Der dämpfende Keil und die 6mm Sprengung runden das Laufgefühl ab und sorgen für besten Tragekomfort. Harte Schläge steckt das Material dabei genauso gut weg wie punktuelle Trailunebenheiten. Darüber hinaus bietet eine verstärkte Zehenkappe zusätzlichen Schutz in rauem Gelände und sorgen seitliche Verstärkungen optimalen Seitenhalt in jedem Gelände.

Das aF-Fazit von Veit: Extrem leichter Trailschuh mit viel Tragekomfort und wenig Seitenhalt in ruppigem Gelände

Inzwischen konnte ich so einige Outdoormarken und deren Trailrunning-Schuhe ausprobieren, wodurch ich einen durchaus guten Überblick über die verschiedenen Modelle erhalten habe. Auf der Suche nach einem im Vorderfuß etwas breiter gefassten Modell wurde mir freundlicherweise der neue Lycan von La Sportiva zur Verfügung gestellt, der sich dank GORE-TEX Membrane vor allem für die nasskalte Jahreszeit empfiehlt. Denn sobald man bei Schneematsch und herbstlichen Miesepeterwetter trainiert, ist man dankbar für zusätzlichen Schutz und trockene Füße. Als ich den Trailschuh das erste Mal in den Händen hielt, fielen mir direkt erst einmal das doch verhältnismäßig hohe Gewicht und die qualitativ hochwertige Verarbeitung auf.

Kein Wunder also, dass ich die italienische Traditionsschusterei aus dem Val di Fiemme mit einigen Vorschusslorbeeren auf die Teststrecke geschickt habe, trägt das gesamte aF-Team doch seit Jahren die exzellenten Nepal Evo GTX Bergstiefel bzw. die Zustiegsmodelle TX4 GTX sowie den Boulder X. Erstmals hineingeschlüpft wird deutlich, dass der Lycan überaus komfortabel daherkommt, aber vom Schaft her recht niedrig gehalten ist. So fällt die Höhe im Schnitt knapp einen halben bis ganzen Zentimeter kürzer aus als bei anderen von mir getesteten Laufschuhen. Dadurch wird die Ferse ziemlich knapp umschlossen, was bei der Nutzung individuell gefertigter Einlegesohlen (in meinem Fall aufgrund einer Plantafaszitis notwendig) oder schmaleren Füßen mitunter zu Problemen führen kann.

Der Vorderfuß-Bereich fällt wie angekündigt etwas breiter aus und wird vom robusten Außenmaterial noch zusätzlich im Zaum gehalten. So besteht der Oberschuh größtenteils aus geschlossenen Verstärkungen und weniger aus flexiblem Mesh-Material. Dennoch sorgt die GORE-TEX® Membrane bei entsprechendem Temperaturunterschied für besten Klimaregulierung. Anders sieht esjedoch bei wärmeren Temperaturen aus, denn ab 15°C aufwärts wird es zügig warm im Schuh. Dafür sorgt das robuste Außenmaterial aber für besten Schutz bei Wind und Wetter und hält die Füße zuverlässig trocken – sei es nun beim Lauf durch den Schneematsch oder einer Fahrradfahrt durch ergiebige Regengüsse.

Nach den ersten Laufkilometern fällt vor allem die überaus griffige Sohle auf, die für ordentlich Grip in jedem Gelände sorgt und dabei gänzlich ohne Material vom Sohlenspezialisten Vibram auskommt. Sogar im Schnee beißen sich die ausgeprägten Noppen förmlich in den Untergrund. Auch der hohe Tragekomfort und die durchweg gute Passform hinterlassen einen nachhaltigen Eindruck – bis eben auf den für meinen Geschmack etwas zu kurz gefassten Schaft. Aufgrund der moderaten Sprengung von 6mm zählt der Trailschuh zwar nicht gerade zu den lahmen Enten, allerdings sorgen die gute Dämpfung und das recht hohe Gewicht für eine eher mittelmäßige Performance im Gelände. Wer es also gerne gemütlicher angehen oder mit den Trailschuhen auch mal den ein oder anderen Zustieg meistern will, der ist mit dem Lycan in vielerlei Hinsicht bestens beraten.

Mein Gesamtfazit: Der Lycan von La Sportiva ist ein absoluter Allrounder am Berg, der sich eher für die nasskalte Jahreszeit eignet. Denn bei wärmeren Temperaturen sorgt der wasserdichte Trailschuh schnell für qualmende Socken. Dafür bietet der “Werwolf” bei schlechtem Wetter besten Schutz und optimalen Tragekomfort. Lediglich in puncto Gewicht und Fersenhalt kann der Trailrunning-Schuh nicht zu 100% überzeugen.

+ robuste und hochqualitative Verarbeitung
+ optimale Dämpfung
+ zuverlässiger Wetterschutz
+ perfekter Seitenhalt
+ beste Atmungsaktivität an kühleren Tagen
+ griffige Außensohle

– schnell zu warm bei höheren Plusgraden
– relativ hohes Gewicht
– Fersenhalt nicht optimal

Alle Details auf einen Blick:
Einsatzgebiet: Trailrunning, Zustieg
Besonderheiten:
Ortholite Einlegesohle, TPU Zehenschutzkappe
Material: Obermaterial aus Polyester, Polyurethan; Futtermaterial aus Polyester, Polyamid, ePTFE, Gore-Tex Extended Comfort, Air Mesh
Membran: 100% Polytetrafluorethylen
Sohle: Frixion Blue Compound, eingespritzte EVA Zwischensohle
Sprengung: 6 mm
Farben: Carbon, Apple Green / Indigo, Tropic Blue / Black, Yellow
Größen: EU 38 – 47,5
Gewicht: 710 g (Paar in Größe 42)
Preis: 148,95 Euro (UVP)

*Hinweis der Redaktion zur Kennzeichnungspflicht: Die hier getesteten bzw. vorgestellten Produkte wurden uns vom jeweiligen Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt. Über den Produktwert hinaus flossen keine weiteren Zahlungen oder Gegenleistungen. Das Urteil der Redaktion ist dennoch unabhängig und die spezifischen Marken haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte des Testberichts.

90 total views, 4 views today

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bilder