Testbericht – Merrell MTL Long Sky Superbequemer und moderat gedämpfter Laufschuh für die Langstrecke


 
27.08.20
 

Trail Running ist nicht nur das am stärksten wachsende Segment der Outdoorbranche, sondern zählt auch für den US-amerikanischen Schuhspezialisten Merrell zu einem der absoluten Fokusthemen im Jahr 2020. So wurde zum Start in die aktuelle Laufsaison nicht nur die Partnerschaft mit der weltweit erfolgreichen SKYRUNNER® WORLD SERIES für Spitzenathleten bekannt gegeben, sondern mit dem MTL Long Sky und dem MTL Skyfire auch zwei neue Trailschuh-Modelle vorgestellt. Damit unterstreicht das 1981 in Vermont (USA) von Randy Merrell und Clark Matis gegründete Unternehmen einmal mehr die fast 40 jährige Expertise was innovative Technologien für möglichst durchdachte, funktionale, vielseitige und langlebige Outdoor-Schuhe betrifft. Auch wir waren mit dem MTL Long Sky in den heimischen Trails unterwegs und haben den multifunktionalen Laufschuh für euch getestet.

MTL Long Sky – komfortabler Langstrecken-Kandidat mit ordentlich Grip und komfortabler Dämpfung

Der MTL LONG SKY wurde gemeinsam mit Trail Running Athleten aus dem eigenen Profi-Laufteam speziell für lange, ausdauernde Rennen und Trainingseinheiten in anspruchsvollem Gelände entwickelt. Das synthetische Obermaterial des Langstrecken-Laufschuhs mit klassischer Schnürung besteht aus reißfestem Mesh und verstärktem TPU, um eine optimale Mischung aus Gewicht und Robustheit zu bieten. Auch im Innenschuh wurde atmungsaktives Mesh-Material verarbeitet, das in Kombination mit der dämpfenden EVA-Zwischensohle für einen angenehmen Tragekomfort sorgen soll.

Während der flexible Innenschuh den Fuß weich umschließt, sorgen ein Medial Post für eine dezente Pronationskontrolle und eine vorgeformte Fersenkappe für zusätzliche Stabilität. Die herausnehmbare Innensohle besteht ebenfalls aus EVA-Schaum und kann bei Bedarf entfernt werden, um breiteren Füßen mehr Platz zu bieten. Als Außensohle kommt eine leistungsstarke Vibram® Megagrip Sohle aus Gummi zum Einsatz, die für den nötigen Grip auf jedem Untergrund sorgt und durch maximale Langlebigkeit überzeugen will. Für maximalen Schutz sorgen neben den robusten TPU-Zehenkappen auch reflektierenden Elemente für bessere Sichtbarkeit.

Das af-Testurteil von Veit & Kathrin: superbequemer Trailschuh mit griffiger Außensohle und etwas zu flachem Schaft

Auf den ersten Blick mag man denken, dass der MTL Long Sky relativ schwer ausfallen könnte. Doch dieser Eindruck täuscht, denn im Gegensatz zum recht klobig wirkenden Äußeren bringt der Laufschuh verhältnismäßig wenig Gewicht auf die Waage. So kommt der Langstrecken-Athlet zwar im Look eines Zustiegsschuhs daher, überrascht am Ende jedoch als leichgewichtiges Trailrunning-Modell, das bei Bedarf natürlich auch als leichter Approacher herhalten kann. Hierfür sorgt vor allem die leichte EVA-Zwischensohle mit ausgesprochen guten Dämpfungseigenschaften. Auch der Oberschuh trägt seinen Teil dazu bei. So kommt großflächig recht grobporiges Mesh-Material zum Einsatz, das nicht nur robust ausfällt, sondern auch in puncto Atmungsaktivität und Passform punkten kann. Denn einmal in den leicht dehnbaren Innenschuh geschlüpft entpuppt sich das Obermaterial als leicht flexibel, wodurch auch breitere Füße und Problemkandidaten mit Halux Valgus darin ausreichend Platz finden.

Was beim Hineinschlüpfen direkt auffällt, ist der relativ kurz ausfallende Schaft. So bleibt der Knöchelbereich im Verhältnis zu vergleichbaren Modellen weitestgehend frei und wird kaum seitlich gestützt. Zwar sorgt der Medial Post in der Zwischensohle für eine dezente Pronationskontrolle, aber dennoch verliert der Laufschuh etwas an Stabilität bei schnellen Bewegungen. Überraschenderweise wirkt sich dieser Umstand nicht extrem nachteilig auf das generelle Laufverhalten in anspruchsvollem Gelände aus, allerdings neigen breitere Füße wie die meinen etwas kippelig im Schuh zu stehen. Nimmt man dann noch das leicht dehnbare Obermaterial dazu, gerät der Fuß bei ruppigen Bewegungen etwas ins Schwimmen.

Nichstdestotrotz fällt die Passform des MTL long Sky superbequem aus und der ausgeprägte Tragekomfort sorgt vor allem auf der Langdistanz für eine gelenkschonende Dämpfung. Auch die Außensohle weiß durch tadellosen Grip zu überzeugen und bietet selbst bei nassem oder schlammigem Untergrund zuverlässigen Halt. Aufgrund der moderaten Sprengung von nur 5mm ist der Trailschuh eher einer der gemütlichen Kandidaten, der seine Qualitäten vor allem jenseits kurzer Distanzen ausspielt.

Das Gesamtfazit – die Vor und Nachteile im Überblick:

Der MTL Long Sky von Merrell ist ein moderat gedämpfter und superbequemer Trailschuh, der vor allem auf sehr langen Strecken seine Stärken entfaltet. Dank des weichen Oberschuhs aus dezent dehnbarem Mesh-Material finden selbst breitere Füße darin ausreichend Platz. Die geringe Sprengung macht den Laufschuh zwar nicht gerade zu den absoluten Sportskanonen, dafür besticht das Modell aber durch ordentlich Grip und jede Menge Komfort. Einziges Manko ist in unseren Augen die etwas beeinträchtigte Stützfunktion aufgrund des relativ flach ausfallenden Schafts.

+ atmungsaktives Meshmaterial für optimales Fußklima
+ super bequemer Tragekomfort auch für breite Füße
+ überaus griffige Außensohle für optimalen Halt
+ multifunktionale Eigenschaften als leichter Zustiegsschuh
+ überraschend leicht im Gewicht

– mittelmäßige Stützfunktion aufgrund des recht flachen Schafts
– fehlende Verstaumöglichkeit der Schnürbänder

Die Details:
Besonderheiten: mit Pronationsstütze, herausnehmbare Einlegesohle, reflektierende Elemente, Fersenstärkung/-schutz, Medial Post für erhöhte Pronationskontrolle
Material: Obermaterial aus atmungsaktivem Mesh und TPU-Elementen
Sohle: Zwischensohle aus EVA-Schaum, Außensohle aus Vibram® MegaGrip®
Sprengung: 5 mm
Größen: EU 40 – 50
Farben: Exuberance, Black/Dazzle
Gewicht: 560g
Preis: 145,- Euro (UVP)

*Hinweis der Redaktion zur Kennzeichnungspflicht: Die hier getesteten bzw. vorgestellten Produkte wurden uns vom jeweiligen Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt. Über den Produktwert hinaus flossen keine weiteren Zahlungen oder Gegenleistungen. Das Urteil der Redaktion ist dennoch unabhängig und die spezifischen Marken haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte des Testberichts.

Kommentare sind geschlossen.

Bilder

Cookie Einstellungen