Testbericht – Outdoorbekleidung mit Polartec Delta Kühler Stoff für heiße Tage und bestes Körperklima


 
06.09.18
 

Polyester, Merino oder doch lieber klassische Baumwolle? Bei heißen Temperaturen gestaltet sich die Wahl der richtigen Bekleidung nicht immer einfach. Schließlich will man beim Mountainbiken, Trailrunning oder Bergsteigen trotz hoher Temperaturen und großer Anstrengung nicht allzu sehr „im eigenen Saft stehen“. Wie unangenehm am Körper klebende Kunstfasershirts oder klitschnasse Baumwollhemden sein können, hat sicherlich jeder Outdoorsportler schon einmal am eigenen Leib erfahren müssen. Wie schön wäre es dann doch, wenn es einen funktionalen Stoff gäbe, der Feuchtigkeit aufnimmt, sich aber nicht vollsaugt und dabei gleichzeitig auch noch kühlt!?

Das dachte sich wohl auch der US-amerikanische Textilspezialist Polartec und brachte im Sommer 2017 ein neues, innovatives Gewebe auf den Markt. Polartec Delta soll sich dank seines speziellen Aufbaus und der verwendeten Fasern für höchsten Tragekomfort bei heißen Bedingungen empfehlen. Nachdem wir die Einführung des neuen Stoffs mit Spannung verfolgt haben, durften wir uns nun endlich selbst ein Bild machen und einige Bekleidungsteile unter die Lupe nehmen. Mit dabei: Ein Laufshirt von crazy idea und ein T-Shirt zum Wandern und Bergsteigen vom Outdoorspezialisten Salewa. Ob das Wunderstöffchen auch bei uns für einen kühlen Kopf sorgen konnte, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Polartec Delta – kühler Stoff für heiße Sommer-Styles

Bei Polartec Delta setzt der US-Textilexperte auf eine ausgefeilte Stoffkonstruktion aus Tencel und Polyester. Bei Tencel handelt es sich um eine Cellulose, die aus Holz hergestellt wird und hydrophil ist – also Feuchtigkeit aufnimmt. Polyester hingegen ist von Haus aus hydrophob und stößt Feuchtigkeit ab. Der Clou: Die Kombination aus beiden Garnen in der speziellen, wabenförmigen Strickkonstruktion gleicht einem Radiator. Normalerweise handelt es sich bei einem Radiator um eine Konstruktion, die den Wärmetransfer von einem Objekt auf ein anderes oder in die Umgebung erleichtern soll. Polartec Delta besteht aus hydrophilen, also Wasser anziehenden Garnen, die wabenförmig wie ein typischer Radiator aufgebaut sind, um den Kühleffekt auf der Haut zu verlängern. Das hydrophile Garn nimmt Feuchtigkeit in Form von Körperschweiß auf und bewegt sie im Stoff umher. Auf diese Weise profitiert der Körper von der so erzeugten Verdunstungskälte. Die überschüssige Feuchtigkeit wird nach außen abtransportiert. Dort sorgt ein hydrophobes Garn in Kombination mit der speziellen Strickkonstruktion für eine schnelle Trocknungszeit. Die einzigartige Stoffstruktur und deren Zusammensetzung sollen zudem das Kleben des Stoffes auf der feuchten Haut reduzieren.

Die Einsatzbereiche von Delta sind dabei laut Hersteller sehr breit angesiedelt: Egal ob Biken, Laufen oder Fitness, die Verwendung des hoch funktionellen Gewebes bietet sich für viele Sportarten an. Um den unterschiedlichen Verwendungszwecken und Anforderungen gerecht zu werden, wird Polartec Delta übrigens in verschiedenen Gewichtsklassen und Ausführungen angeboten.

crazy idea T-Shirt Satin Women – buntes Laufshirt mit viel Funktion

Die italienische Marke crazy idea zählt zu den ersten Herstellern, die Polartec Delta in ihrer neuen Kollektion adaptiert hatte. Seit Sommer 2017 verwenden die verrückten Italiener den Powerstoff und kombinieren ihn mit dem für das Unternehmen typischen, etwas verrückten Look. Mit dem T-Shirt Satin W bietet das Unternehmen ein feminines Oberteil mit floralem Design. Der Schnitt ist tailliert und der leichte V-Ausschnitt mit Reißverschluss sorgt für das gewisse Extra. Gerade einmal 90 Gramm (selbst gewogen) bringt das Shirt dabei auf die Waage und ist somit ein echtes Leichtgewicht für heiße Tage. Es empfiehlt sich laut Hersteller für alle intensiven Outdoor-Sportarten, bei denen man schnell ins Schwitzen gerät. Dabei kann das Shirt mit allen technischen Eigenschaften von Polartec Delta punkten – es ist atmungsaktiv, verlängert den Kühlungsprozess der Haut, trocknet schnell und klebt auch beim Schwitzen nicht auf der Haut.

Die Details:
Größen: XS – L
Farbe: Print Watercolor, Fantasy Alpine Flower, Fantasy Flower Mix, Flower
Gewicht: 90 g (selbst gewogen)
UVP: 69,90 Euro

SALEWA Pedroc Hybrid Tee – kühlendes Shirt zum Wandern und Bergsteigen

Das Pedroc Hybrid SS Tee eignet sich laut Hersteller ideal für jede Art von Mountain Training, Speed- und Trekking-Touren. Es ist aus atmungsaktivem, schnelltrocknenden Material gefertigt. Am Rücken kommen zudem Polartec Delta Einsätze hinzu, welche die Regulierung der Körpertemperatur unterstützen und die natürlichen Kühlmechanismen des Körpers verstärken. Zudem schützen DURASTRETCH Softshell Einsätze an den Schultern gegen mögliches Scheuern beim Tragen eines Rucksacks. Zum athletischen Schnitt gehört der länger geschnittene Rücken für zusätzlichen Schutz. Außerdem soll die spezielle Unterarm-Zwickelkonstruktion für hohe Bewegungsfreiheit sorgen. Für anhaltendes Wohlbefinden ist der Stoff zudem mit Polygiene ausgerüstet, das die Entwicklung von Schweißgerüchen hemmt. So bleibt das Shirts lange frisch und muss weniger oft gewaschen werden. Abgerundet wird das alles noch durch einen reflektierenden Aufdruck.

Die Details:
Größen: 32- 42
Farben: Peacock Green, Rose Red, Poseidon Blue
Gewicht: 100 g
UVP: 60,00 Euro

Das af-Testurteil von Vroni zu Polartec Delta: Hoher Tragekomfort und angenehmer Kühlungseffekt – perfekt für schweißtreibende Sporteinheiten

Als Winterkind sind hohe Temperaturen alles andere als mein Freund. Wenn es nach mir ginge, dann dürfte das Thermometer immer gerne bei maximal 25 Grad stehen bleiben. Dementsprechend gehe ich bei großer Hitze auch nicht mehr ganz so gerne in die Berge wie sonst. Und auch die 10 km Laufrunde im Park, auf den Trails oder dem Asphalt wird für mich bzw. meinen Kreislauf schnell zur reinsten Herausforderung. Bei 30 Grad oder mehr funktioniert mein Körper einfach nicht mehr so wie ich es gerne hätte. Somit klang das „Kühlversprechen“ von Polartec Delta in meinen Ohren wie eine echte Wohltat an heißen Tagen – und ich sollte nicht enttäuscht werden. Sowohl das Satin Shirt von crazy idea als auch das Salewa Pedroc Hybrid Tee tragen sich bei hohen Temperaturen wirklich sehr angenehm und kleben nicht am Körper.

Kurzfazit zum Satin Shirt von crazy idea:
Vor allem das Satin Shirt von crazy idea überzeugt durch seinen federleichten und kühlenden Tragekomfort. Die Optik ist für mich allerdings auch nach einigen Wochen noch immer ziemlich gewöhnungsbedürftig – aber wie so oft ist das wieder einmal eine Frage des persönlichen Geschmacks. Ein Hinweis an dieser Stelle noch zum Schnitt und der Größe: Etwas untypisch für italienische Marken fällt das Satin Shirt diesmal eher groß aus. Mit 1,72 m passte mir die Samplegröße S ohne Probleme und der Schnitt fällt feminin aber dennoch nicht zu eng aus. Den kleinen, halbhohen Reißverschluss habe ich als sehr angenehm empfunden, wenn man noch mal etwas zusätzliche Abkühlung benötigt.

Kurzfazit zum Pedroc Hybrid Shirt von Salewa:
Im direkten Vergleich mit dem Satin Shirt von Crazy idea fällt das Salewa Pedroc Hybrid Shirt etwas dicker bzw. fester aus. Das ist allerdings nicht weiter verwunderlich, denn bei diesem ist nur das Rückenteil aus Polartec Delta gefertigt. Nichtsdestotrotz besitzt auch das Pedroc einen sehr guten Tragekomfort, eignet sich aber – wie auch vom Hersteller vorgeschlagen – eher für Wanderungen oder Trekkingtouren anstatt für hochintensives Laufen. Besonders praktisch sind die Softshell-Einsätze auf den Schultern, dank derer auch schwere Rucksäcke getragen werden können – ohne unangenehm zu scheuern oder Schäden am Shirt zu hinterlassen. Das Design ist schlicht und geradlinig ebenso wie der Schnitt. Für meinen Geschmack genau richtig: Nicht zu lang, nicht zu kurz und dank des intensiven Blautons ist die Optik trotz ihrer Schlichtheit nicht langweilig. Ein rundum gelungenes Funktionsshirt.

Unser Gesamtfazit zu Polartec Delta

Mit Polartec Delta hat der amerikanische Textilspezialist gezeigt, dass er nicht nur Wärmen, sondern auch Kühlen kann. Das Material überzeugt durch seinen sehr hohen Tragekomfort mit angenehmem Kühlungseffekt und ist damit der perfekte Sportpartner für die heiße Sommerzeit.

29 total views, 2 views today

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren!?

Ein Kommentar zu
Testbericht – Outdoorbekleidung mit Polartec Delta: Kühler Stoff für heiße Tage und bestes Körperklima

  1. Hubert kommentierte:

    Danke für den Hinweis, ich leide nämlich auch regelmäßig unter der Hitze. Und nächstes Jahr ist doch sehr viel wandern für den Blog (und mich :))) geplant…

    Das Shirt von Salewa schaue ich mir daher mal an. Also ich gehe mal davon aus, dass es das auch für Männer gibt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bilder