Testbericht – Patagonia Cragsmith Pack 35L Komfortabler Lastenträger für ambitionierte Einätze in der Vertikalen


 
24.07.15
 

Egal ob im Klettergarten oder bei einer Mehrseillängen-Tour mit über 1.000 Höhenmeter Zustieg, ein gewisser Grundstock an Ausrüstung muss logischerweise immer mitgeführt werden. Und je nach Komfortbedarf des Trägers kommt noch das ein oder andere Goodie zusätzlich mit in den Rucksack. Die Anforderungen an einen Backpack, der den Spagat zwischen Raumwunder und durchdachtem Tragesystem schafft, sind wahrlich hoch.

Die Kletterrucksäcke aus der aktuellen Kollektion von Patagonia sind mehr als nur reine Seilsäcke oder Transporttüten für die nötige Ausrüstung zum Klettern. Denn so wie sich Klettersportler durch ihre Routen definieren, definieren sich auch die Backpacks von Patagonia durch schlichtes Design, kompakte Ausstattung und robuste Materialien. Inwieweit der Cragsmith Pack dieser Definition entspricht, haben wir bei diversen Einsätzen in der Vertikalen getestet.

Patagonia Cragsmith Pack 35L – die Fakten:

Die Schlüsselstelle zu überwinden und den entscheidenden Cam zu setzen, mag ein Kampf sein. Aber etwas aus dem Backpack zu holen, darf keine Mühe machen. Deshalb bietet der vielseitige Cragsmith raschen Zugriff über eine RV-Rückenklappe sowie den RV-Deckel. Mit zwei Öffnungen ist das Packen kinderleicht und die U-förmige Rückenklappe machgt es möglich, den kompletten Rucksack aufzuklappen, ohne dass Inhalt oder Tragesystem mit Schmutz oder Geröll in Kontakt kommen. Ein Futter aus weichem Schaum an den Seiten sowie am Boden stabilisiert den Rucksack noch zusätzlich. Das robuste Cordura® Material sowie Verstärkungen an Griffen und der Unterseite bieten optimalem Schutz vor Abrieb an scharfkantigem Fels. Eine großzügige RV-Tasche bietet zusätzlich Platz für Karten und Energieriegel, während das Deckelfach zum Verstauen weiterer Utensilien dient. Über einen Spannriemen kann zudem ein Kletterseil fixiert und der Rucksack an Übergepäck angepasst werden. An dem integrierten Schlaufenband (Daisy Chain) finden weitere Dinge ihren Platz. Das Air Flow Netz an den Schultergurten und dem Rückenpolster sorgt bei langen, steilen Anmärschen für die nötige Ventilation und kühlenden Komfort. Abgerundet wird das durchdachte Konzept nur noch durch einen gepolsterten Hüftgurt und praktische Lageverstellriemen.

Patagonia Cragsmith Pack 35L – unser Fazit:

Der Cragsmith Pack darf sich zu Recht Kletterrucksack nennen. Denn er taugt nicht nur zum Transport der nötigen Ausrüstung zum Fels, sondern ist ebenfalls in Multipitch-Routen der ideale Begleiter. Die beiden erhältlichen Größen (S/M und L/XL) bieten eine gute Basis für die optimale Passform. Die inividuelle Feinabstimmung erfolgt mittels der üblichen Verstellmöglichkeiten an Schulter- und Hüftgurt. Schulter-, Hüftgurt und die Rückenpartie sind komfortabel gepolstert und dank dem verwendeten Air Flow Material gut belüftet. Dadurch wird der Tragekomfort bspw. bei größeren Lasten, einem längeren Zustieg oder beim Klettern in der Wand deutlich erhöht.

Mit etwas Geschick – oder besser gesagt mit etwas Routine – beim Packen der Ausrüstung entwickelt sich der Cragsmith Pack mit seinen 35 Litern Volumen zu einem wahren Raumwunder. Sollte der Platz im Innenfach dennoch nicht ausreichen, bieten die Materialriemen und die Haulschlaufe an der äußeren Rucksackhülle weitere Befestigungsmöglichkeiten für Ausrüstungsgegenstände. Neben dem Hauptfach bieten Deckel- und Seitentasche weiteren Stauraum. Dank der u-förmigen Deckelklappe und der großen Rücken-Öffnung kann der komplette Rucksackinhalt schnell und mühelos erreicht werden. Und für heiße Klettertage findet bei Bedarf auch ein Trinksystem auf der Innenseite der Rückenklappe seinen Platz. Alle am Rucksack verwendeten Materialien sind hochwertig verarbeitet und äußerst robust. Das Nylon-Gewebe (Cordura®-Nylon) des Packsacks und des Bodens bietet den nötigen Schutz gegen Abrieb und ist für den zusätzlichen Wetterschutz mit einer DWR-Imprägnierung versehen.

Unser Gesamtfazit: Der Cragsmith Pack ist wahrhaftig ein Allrounder im Bereich der Kletterrucksäcke. Egal ob als geräumiger Pack- bzw. Seilsack zum Sportklettern oder am Rücken in einer Mehrseillängen-Route, der Rucksack ermöglicht jederzeit schnellen Zugriff auf die nötige Ausrüstung. Während die hochwertige Verarbeitung und robuste Materialien das funktionelle Design noch zusätzlich abrunden.

Patagonia Cragsmith Pack 35L – die Details:

Besonderheiten: Rückenpanel; gepolsterte Schulter- und Hüftgurte, Zugriff auf das Hauptfach durch die Rückenklappe und das Deckelfach, verstärkte Tragegriffe
Material: 630 D Nylon (100% Polyamid); Einsätze: Cordura Ballistic (100% Polyamid); DWR-Imprägnierung
Verschluss: RV-Verschlüsse
Gewicht: 1.048 Gramm
Größe: in zwei Größen erhältlich; S/M und L/XL
Farbe: Feather Grey, Channel Blue, Turkish Red
Preis: 130,- Euro (UVP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder