Testbericht – Red Chili AMP Kletterschuh Einer für alles – perfomantes Multitalent an Kletterschuh im Slipper-Design


 
21.07.17
 

Egal ob Bergstiefel, Wander- oder Zustiegsschuh, hat man erst einmal den passenden Treter bzw. die für die eigenen Füße optimale Schuhmarke gefunden bleibt man meist dabei. Getreu dem Motto: „Schuster bleib bei deinen Leisten“ erspart man sich nervenaufreibendes Einlaufen mit eventuell auftretenden Fußschmerzen, Blasen und/oder blutig gelaufenen Fersen. Ähnlich verhält es sich auch mit Kletterschuhen. Klar, am Anfang sind sie alle eng und drücken etwas. Das sollte sich aber spätestens nach einer kurzen Phase des Einkletterns schnell wieder legen, da sich jeder Kletterschuh zumeist noch etwas weitet. Wunde Stellen oder druckbedingte Blasen sollten allerdings in keinen Fall auftreten, denn dann scheint der Schuh definitiv nicht zu passen!

In seiner bisherigen Kletterlaufbahn war und ist Mitch vom airFreshing-Team die meiste Zeit auf den Sohlen von LaSportiva unterwegs gewesen und wurde nie enttäuscht. Ebenso verhielt es sich mit so manchem Leisten der französischen Marke Millet. Umso größer war die Vorfreude, den aktuellen Kletterschuh AMP aus dem Hause Red Chili testen zu dürfen. Wie gut wird er passen? Kann er den bis dato bevorzugten Kletterschuhmarken den Rang ablaufen? Mit welchen Argumenten das Multitalent am Fels oder in der Halle überzeugen konnte, schildert Mitch in seinem Testbericht.

Red Chilli AMP Kletterschuh – only climbers know what climbers need!

Es ist kaum zu glauben wie leicht man in den AMP hineinschlüpfen kann und dennoch einen satten Fersensitz erhält, der auch bei den kräftigsten Hooks noch sicher halten soll. Die zweigeteilte Klettersohle mit Vibram XS Grip sorgt dabei für die nötige Flexibilität auf runden Tritten und Slopern.

Laut RedChili ein Slipper für alle Fälle! Das Leder-Fußbett verspricht zudem einen angenehmen und sicheren Sitz im Schuh und soll unangenehme Gerüche verhindern. Der dehnungsarme Schaft aus Mikrofaser-Material sorgt demnach für langfristigen Spaß mit dem Kletterschuh. Die super sensible Mittelsohle gibt viel Rückmeldung bei allen Spielarten des Klettersports und verspricht einen sicheren Halt auf jeglicher Art an Tritten.

Das aF-Testurteil von Mitch: Opitmal passendes Multitalent für den ambitionierten Klettersportler.

Der AMP wird von Red Chili in der Kategorie Performance gelistet. Er besitzt eine moderate Vorspannung und eine asymetrische Form, wodurch dem Kletterschuh schon von Haus aus eine gute Antritts-Leistung (bei entsprechend guter Fußtechnik) und eine angenehme Passform (bei der richtigen Fußform) zugesprochen werden kann. Laut Hersteller-Empfehlung ist der AMP für einen normal breiten Fuß mit ägyptischer Zehenform, also einem dominanten großen Zeh mit schräg abfallenden Zehen, am besten geeignet.

Nach einer verletzungsbedingten, längeren Kletterpause ist das Vertrauen in die eigene Trittsicherheit nur noch bedinght vorhanden, von den anderen in der Wand benötigten Kletter-Atributen mal abgesehen. Gerade beim Wiedereinstieg wünscht man sich einen Schuh am Fuß, der ein sehr sensibles Trittgefühl bei hoher Flexibilität ermöglicht und eine Sohle besitzt, die ordentlichen Grip an der Felswand oder in der Kletterhalle verspricht. Diese beiden wichtigen Eigenschaften sind im AMP allein durch die Superflex Mittelsohlen-Konstruktion und die Vibram XS-Grip Sohle in hohem Maße gegeben. Dadurch steht man selbst auf kleinsten Tritten an der Wand absolut sicher und kann sich an abschüssigen Platten auf optimale Reibungswerte verlassen.

Gleiches gilt für die anfangs noch etwas zaghaft gesetzten Hooks mit der Ferse, die dank der Performance-Fit Ferse des Slippers förmlich an der Felswand kleben. Fest umschlossen, aber dennoch bequem sitzt der Schuh am hinteren Fußende und vermittelt damit ein gewisses Maß an Sicherheit. Dank des großzügigen Toe-Patches sind sichere Hooks auch mit der Fußspitze (Toe-Hooks) garantiert. Durch das zusätzliche Wrap Toe-Patch wird die Kraft im Zehenberich des AMP nochmals gebündelt und optimal auf den Druckpunkt – oder besser gesagt dem Tritt – verteilt.

Neben den guten Tritt- und Hook-Eigenschaften bietet der AMP für einen Kletterschuh im Slipper-Design eine hervorragende und gleichzeit komfortable Passform. Hauptverantworltlich hierfür ist der neu entwickelte Einstiegsbereich. Dieser erleichtert das An- und Ausziehen enorm und ermöglicht dank seiner Stabilität zugleich  den satten Sitz eines Schuhs mit Velcro-Verschluss. Der verwendete Materialmix aus Kunstleder- und Synthetik ist robust und flexibel zugleich, wodurch sich der Schuh nur geringfügig weitet (ca. eine halbe Nummer) und selbst in der letzten Seillänge/Route bei dicken Füßen nicht zur Folterkammer wird. Die weiche Innensohle aus Leder verhindert zudem eine unangenehme Geruchsbildung bei schweißtreibender Kletterei.

Das Gesamtfazit: Der AMP von Red Chili ist ein wahres Multitalent für einen Kletterschuh. Durch seinen exzellenten Grip, seine sehr gute Trittsicherheit und der komfortablen Passform kann er in allen Spielarten des Klettersports getragen werden. Ebenso kann sich das unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis sehen lassen.

+ leichtes An- und Ausziehen (Slipper-Design)
+ sehr sensibles Trittgefühl
+ robuste, griffige Sohle
+ komfortables Tragegefühl
+ gute, langlebige Passform
+ hochwertige, robuste Materialien und Verarbeitung

– keine Nachteile

Die Details:
Besonderheiten: geeignet für Damen und Herren; einteilige Gummi-Zehenkappe, Anziehschlaufen
Einsatzbereich: Bouldern (Indoor & Outdoor); Sportklettern (Indoor & Outdoor)
Material: Kunstleder; Synthetik Schaft aus Mikrofaser-Material; Leder-Fußbett
Sohle: Vibram XS Grip Sohle 4,5mm
Verschluß: Slipper
Gewicht: 430 g (pro Paar in Größe EU 41)
Größe: 3 – 12 (UK-Größen)
Preis: 99,95 Euro (UVP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder