Testbericht – Reusch Pamir Hybrid / Polartec® Alpha® Einer für alles – leichter Winterhandschuh aus hochfunktionalem Isolationsmaterial


 
12.02.16
 

Bei starker körperlicher Anstrengung reguliert der Mensch seinen Wärmehaushalt in erster Linie über die Extremitäten. So gibt er bei schweißtreibenden Aktivitäten einen Großteil der überschüssigen Körpertemperatur über den Kopf ab und versucht ebenso über Hände bzw. Füße für ein ausgeglichenes Klima zu sorgen. Nicht selten wird dieser natürliche Prozess noch zusätzlich durch die Bildung von Schweiß beschleunigt, um so noch zügiger eine Abkühlung herbeizuführen. Doch die so abgegebene Feuchtigkeit kann ebenso schnell auch wieder den unangenehmen Effekt kalter Finger, Zehen oder Ohren hervorrufen, weshalb es gerade hier auf ein ausgeklügeltes Temperatur- und Feuchtigkeitsmanagement ankommt. So heißt es entweder rechtzeitig Mütze ab, Handschuhe aus bzw. Socken wechseln oder eine Schutzschicht wählen, deren Material zur optimalen Regulierung des Körperklimas beiträgt.

Für die Wintersaison 2015/16 macht sich der Handschuhspezialist Reusch bei zwei neuen Modellen gleich zwei Technologien des Textilspezialisten Polartec® zunutze. So kommt neben dem wärmenden und atmungsaktiven Polartec® Alpha® auch Polartec® Power Dry® zum Einsatz, das vor allem aufgrund seiner zügigen Trocknungszeiten punkten soll. Auch wir wollten uns von den positiven Eigenschaften dieser Materialmischung überzeugen und haben den Pamir Hybrid sowohl auf Skitour als auch beim Joggen und Radfahren sowie im täglichen Alltagsgebrauch getestet.

Polartec® Alpha® & Power Dry® – die Mischung macht’s:

Im Gegensatz zu Daune und anderen synthetischen Wärmeisolationen handelt es sich bei Polartec® Alpha® um eine einzige Schicht, die auf der Basis von Polartec® Thermal Pro® ein durchgehend, lockeres Gestrick bildet. Weil diese Schicht besonders stabil sein soll und nicht verrutscht, kann es mit atmungsaktiven Stoffen auf der Innen‐ und Außenseite zu einer Wärmeisolationslage verarbeitet werden. Das Ergebnis ist ein erhöhter Luftaustausch sowie isolierende Eigenschaften, die selbst in nassem Zustand noch zuverlässig warm halten sollen. Im direkten Kontakt zur Hautoberfläche steht hingegen ein hochfunktionales Power Dry® Material, dessen patentierte Zwei-Komponenten-Strickkonstruktion wie bei Funktionsunterwäsche für einen möglichst effizienten Abtransport der Feuchtigkeit nach außen hin sowie einen dauerhaft trockenen Tragekomfort sorgen soll.

Reusch Pamir Hybrid – dünner und isolierter Winterhandschuh:

Der am dünnsten isolierte Thermohandschuh der Reusch Bergsportlinie ist als Hybridsystem konstruiert und kann bei wärmeren Temperaturen sowohl als Skitouren-, Langlauf- und Bikehandschuh oder bei knackigen Minusgraden auch als Liner in Kombination mit anderen Gloves bei Gletscher- und Hochtouren getragen werden. Das funktionale Material ist dünn gehalten, soll bei kalten Temperaturen aber dennoch für die nötige Isolationsschicht sorgen. So besteht das Außenmaterial der Rückhand aus Polartec® Alpha®, das gemeinsam mit dem Innenfutter eine wärmende Schutzschicht bildet und dank wind- sowie wasserabweisender Eigenschaften auch unangenehmeren Witterungsbedingungen zuverlässig die Stirn bieten kann. Auf der Innenseite wurde hingegen bewusst auf eine Isolation verzichtet, da hier das Polartec® Power Dry® Material für ein ausgewogenes Feuchtigkeitsmanagement sorgen soll. Um eine optimale Griffigkeit sicherzustellen, ist die Innenseite mit Silikonprints ausgestattet und verfügt an Daumen und Zeigefinger über touchsensible Oberflächen zur Bedienung mobiler Endgeräte.

Das aF-Testurteil: Sportlicher Handschuh mit Schwächen bei Minusgraden.

Bereits bei unserem ersten ersten Test des Polartec® Alpha® Materials waren wir ziemlich beeindruckt von dessen wärmenden sowie atmungsaktiven Eigenschaften. Dementsprechend groß waren die Erwartungen an den Pamir Hybrid Handschuh von Reusch. Zumindest hinsichtlich der Atmungsaktivität sollten wir nicht enttäuscht werden. Bei schweißtreibenden Aktivitäten transportierte das Material die Feuchtigkeit zuverlässig ab, kam zu keiner Zeit das Gefühl eines Hitzestaus auf und blieb die Hautoberfläche dauerhaft trocken. Ergänzt wird dieser positive Effekt noch durch das wind- und wasserresistente Außenmaterial, dem kühler Wind und ein kurzer Regenschauer nur wenig entgegensetzen können. Dank dieser Funktionalitäten und des recht schlanken Schnitts eignet sich der Handschuh somit hervorragend als leichte Schutzschicht beim Joggen, Winterwandern oder Skitourengehen – allerdings nur bei verhältnismäßig milden Temperaturen oberhalb von 5°C.

Denn was den nötigen Wärmeschutz bei knackigen Temperaturen betrifft, konnte der Liner nicht zu 100% überzeugen. Hier muss allerdings erwähnt werden, dass die Testperson bei winterlichen Aktivitäten generell eher zu kalten Händen neigt und häufig mit steifen Fingern zu kämpfen hat. Für Frischluftfreunde mit durchweg “warmen Pranken” dürften die Handschuhe somit genau die richtige Wahl sein. Dementsprechend bringt der Pamir Hybrid für unseren Geschmack leider zu wenig Reserven mit, um bei richtig winterlichen Temperaturen eine zuverlässige Wärmeschicht bieten zu können – zumal der Glove dann doch etwas zu dick geraten ist, um als einfacher Liner mit einem anderen Handschuh kombiniert zu werden. Doch der Allrounder macht diese Defizite durch sein generell breites Einsatzgebiet wieder wett und weiß obendrein durch funktionale Details wie die silikonisierten Prints für mehr Grip und touchsensibles Material an den Fingerspitzen zu überzeugen. Damit ist der Pamir Hybrid ein grundsolider Handschuh für diverse Aktivitäten an kühleren Herbst- sowie wärmeren Wintertagen.

Die Vor- und Nachteile im Überblick:

+ hochfunktional und atmungsaktiv
+ wind- und wasserabweisendes Außenmaterial
+ sportlich enger Schnitt
+ touchsensible Fingerspitzen

– stößt bei Minusgraden schnell an seine Grenzen
– etwas zu dick für den Einsatz als Liner

Die Details:

Besonderheiten: eng anliegende Manschette am Handgelenk, silikonisierte Prints, Touch-Tec Fingerspitzen
Einsatzbereich:
Winterwandern, Bergsteigen, Hoch- und Gletschertouren, Laufsport
Material: Pertex Microlight (100% Polyamid), Polartec Alpha (100% Polyester)
Außenmaterial der Handflächen: Polartec PowerDry (92% Polyester, 8% Elasthan)
Innenmaterial: MicroActive (100% Polyester)
Größen: 6,5 – 11
Preis: 49,95 Euro (UVP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder