Testbericht – Salomon OUTpath Pro GTX W Der Trailrunner unter den multifunktionalen (Berg-)Wanderstiefeln


 
02.11.17
 

Robuster Zugstiegsschuh, leichter Wanderstiefel oder komfortabler Trailrunner: Für viele Bergfreunde gehören die Zeiten von klassischen, schweren Lederstiefeln gerade bei einfacheren Touren ohne Schnee- bzw. Eiskontakt mittlerweile der Vergangenheit an. Immer häufiger sieht man an den Füßen passionierter Outdoorsportler leichtes Schuhwerk, das die Grenzen zwischen den verschiedenen Kategorien zunehmend verschwimmen lässt. Wenig Gewicht und maximaler Komfort gepaart mit Robustheit und bestem Grip – so sollte er dabei sein, der perfekte Schuh für Wanderungen oder Trekkingtouren in heimischen wie fernen Gefilden, bei denen man gerne auch einen etwas schnelleren Schritt an den Tag legt. „Multifunktionalität“ lautet einmal mehr das berühmte Zauberwort.

Mit dem OUTpath Pro GTX präsentiert der französische Outdoorspezialist Salomon für die Wintersaion 2017/18 sein neuestes Aushängeschild für anspruchsvolle Bergsportler, das all die zuvor augezählten Anforderungen erfüllen soll: Ein halbhoher Wanderschuh mit Gamasche, dessen „Innenleben“ dem eines Trailrunningschuhs gleicht. Wir haben den Multifunktionsschuh für euch bei herbstlichem Schmuddelwetter und an schönen Altweibersommer-Tagen genau unter die Lupe genommen.

Salomon OUTpath Pro GTX – Wasserdichter Gamaschenschuh mit geringem Gewicht

Der OUTpath ist laut Salomon ein leichter und wasserdichter Wanderschuh für alle Outdoorsportler, die gerne auf eigenen Wegen und abseits der Massen unterwegs sind. Mit nur 390 Gramm ist er der leichteste Schuh seiner Art und soll insbesondere auf langen Distanzen seine Stärken ausspielen. So fühlt sich das Multitalent laut Hersteller an wie ein komfortabler Trailrunningschuh, bietet jedoch den gleichen Schutz und die gleiche Stabilität wie ein normaler Wanderschuh.

Das Außenmaterial aus robustem Mesh ist abriebfest und die innovative, nahtlos verschweißte Konstruktion soll den Outdoorschuh langlebig und strapazierfähig machen. Die Zehen- und Fersenkappen sind schlank gehalten und präzise und unauffällig positioniert, um genau dort Schutz zu bieten, wo man ihn braucht. Die hochgezogene, wasserdichte Gamasche schützt gegen Schmutz und bietet zusätzlichen Halt für den Knöchel. Gleichzeitig soll die GORE-TEX Membran aber sehr atmungsaktiv sein und so ein angenehmes Fußklima bieten. Außerdem ist der OutPath Pro GTX mit dem revolutionären Active Support System ausgestattet, das optimale Stabilität in jedem Gelände verspricht. Das anatomisch vorgeformte EVA-Fußbett sowie die Zwischensohle bieten laut Heersteller Unterstützung und die nötige Dämpfung. Dank der griffigen High Traction Contagrip® Außensohle soll perfekter Halt auch auf schwierigem bzw. rutschigem Untergrund gewährleistet sein.

Das af-Testurteil von Vroni: Komfortabler und zuverlässiger Allrounder für kurze oder auch lange Touren

Auf den ersten Blick erinnert der Salomon OUTpath GTX eher an einen Surf- bzw. Neoprenschuh als an einen Wanderstiefel, mit dem man Stock und Stein unsicher machen kann. Kaum öffnet man den Reißverschluss der Gamasche zeigt sich jedoch, was eigentlich in ihm steckt – im wahrsten Sinne des Wortes. Unter der wasserdichten Außenschicht verbirgt sich ein bequemer Laufschuh mit hochgezogener Zunge. Über eine griffige Schnürung lässt sich dieser optimal an die individuelle Fußform anpassen. Vor allem für etwas schmalere Füße eignet sich der Schuh dabei gut, denn er besitzt einen normalen bis schlanken Leisten. Auch wenn der enge „Einstieg“ zunächst etwas gewöhnungsbedürftig ist, entpuppt sich der Schuh einmal angezogen schnell als ein komfortabler, aber zugleich durchaus robuster Begleiter. Das Tragegefühl ist dank der weichen Polsterung vergleichbar mit einem normalen Trailrunningschuh. Das Fußbett fasst den Fuß dabei gut ein und bietet eine hervorragende Dämpfung. Die Gamasche sorgt im Knöchelbereich für zusätzlichen Halt weshalb der OUTpath GTX vor allem für Bergsportler eine gute Wahl, ist die schnell umknicken oder halbhohen Schuhen nicht so recht Vertrauen schenken wollen.

Neben der Stabilität bringt die Gamasche mit leichtgängigem Reißverschluss noch einen weiteren, entscheidenden Vorteil mit sich: Sie ist wasserdicht. Dadurch eignet sich der Salomon OUTpath perfekt für nasses Schmuddelwetter oder matschige Bergtouren mit leicht verschneitem Untergrund. Die GORE-TEX Membran schützt zuverlässig vor Nässe und man kommt trockenen Fußes ans Ziel. Einen großen Nachteil hat diese Konstruktion allerdings. Was bei kalten Bedingungen super funktioniert, kann bei wärmeren Temperaturen meiner Erfahrung nach recht schnell für schwitzige Füße sorgen – trotz der versprochenen Atmungsaktivität. Aus diesem Grund kommt der OUTpath bei mir vor allem in der Übergangszeit oder an milden Wintertagen zum Einsatz. Dank der griffigen Sohle fühlt sich der Schuh in unterschiedlichem Terrain wohl. Für Kletterpassagen eignet er sich jedoch nicht ganz so gut, da die Sohle doch recht flexibel ausfällt und man dadurch auf kleinen Tritten daher nur bedingt Halt findet. Seine Stärken zeigt der OUTpath hingegen vor allem bei ausgedehnten Touren. Aufgrund des geringen Gewichts und des komfortablen Fußbettes ermüdet der Fuß deutlich weniger schnell als in schweren Stiefeln. Die Größe sollte man dabei jedoch mit etwas Bedacht wählen und lieber eine halbe Nummer größer nehmen, denn der OUTpath fällt tendenziell eher recht klein aus.

Gesamtfazit – die Vor- und Nachteile im Überblick:

Der Salomon OUTpath ist ein leichter, bequemer und zugleich robuster Multifunktionsschuh, der dank seiner Gamasche auch bei Schmuddelwetter richtig Spaß macht. Mit seinem geringen Gewicht und dem komfortablen Innenleben, welches einem Trailrunningschuh nachempfunden ist, empfiehlt er sich vor allem für lange Wanderungen an nasskalten Tagen.

+ wasserdicht
+ bequemer Tragekomfort
+ geringes Gewicht
+ griffige Außensohle
+ Knöchelschutz dank Gamasche

– Atmungsaktivität gerät bei warmen Temperaturen schnell an ihre Grenzen
– Sohle zu flexibel für anspruchsvolles Terrain
– Schuhgröße fällt eher klein aus

Die Details:
Besonderheiten: High Traction Contagrip Außensohle, Gamsche mit seitlichem RV und Druckkopf, Vorgeformtes EVA Fußbett, Fersenschutz- und Zehenschutzkappe, nahtlose Sensifit Konstruktion, vernähte Zunge, Active Support Technologie
Material: Wasserfestes Textilmaterial und wasserdichtes Synthetik (Obermaterial); Textil und GORE-TEX Performance Membran (Innenmaterial)
Farbe: bluebird/navy blazer/black
Größe: 4,5 – 8
Gewicht: 340 Gramm (pro Schuh, Größe 5)
Preis: 199,95 Euro (UVP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder

Videos