Testbericht – Source Gobi Vom “Liebestöter” zur Trekking-Sandale mit verkupferter HighTech-Sohle


 
08.05.14
 

Zu einem der hartnäckigsten Vorurteile gegenüber deutschen Touristen überhaupt zählt wohl die Sandale, die von dieser Spezies gerne auch einmal mit weißen Socken zur kurzen Hose getragen wird. Ein durchaus gruseliger Anblick. Bereits vor Jahren eroberte TEVA als einer der bekanntesten Hersteller in diesem Bereich die Kreise der Esotheriker und Weltenbummler, die ganz im Stil der Blumenkinder aus den 60’er Jahren auch für die Füße mehr Freiheit forderten. Wohl einer der Hauptgründe, weshalb der Trekking-Sandale bislang ein eher fragwürdiger Ruf vorauseilt und in der Modewelt mehr als nur verhasst ist. Doch zu Unrecht werden die sogenannten “Jesuslatschen” seit jeher belächelt – sei es nun in der Stadt oder draußen in der Natur. Auch wir hatten unsere Vorbehalte gegenüber diese Form der Fußbekleidung, wünschten uns aber bei der ein oder anderen sommerlichen Wanderung schon des Öfteren, auf unsere schweißtreibenden Wanderschuhe verzichten zu können. Von Source freundlicherweise zur Verfügung gestellt, kamen die Hiking-Sandalen bei einem Wander-Kurztrip am Gardasee zum Einsatz. Wie sich die einstigen “Liebestöter” dabei geschlagen haben, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Source Gobi – Trekking-Sandale für jede Gelegenheit

Source präsentierte bereits auf der ISPO 2013 eine neue Kupfer-Technologie, die vor allem durch geruchsneutrale und anti-bakterielle Eigenschaften überzeugen soll. Anwendung findet die Cupron™ Technology aber nicht nur in Wander- bzw. Sportsocken, sondern auch im Fußbett der neuen Trekking-Sandale Gobi sowie in vielen weiteren Produkten. Kupfer ist ein natürliches Mineral, das viele Arten von Bakterien, Pilzen und Milben abtötet. Dadurch soll die Bildung unangenehmer Gerüche verhindert werden, die durch das längere Tragen entstehen können.

Dank der relativ modischen Optik können die Modelle der Serie Gobi sowohl auf Wanderwegen als auch im Großstadtdschungel getragen werden. Schon ein erster Blick verrät: Die Sohle ist etwas Besonderes und verfügt anstatt einer zugeschnittenen Sohle über eine gegossene EVA-Mittelsohle. Wobei der vorgeformte Zehenbereich und der ergonomische Schnitt für besten Tragekomfort und sicheren Halt sorgen sollen. Das Fußbett besteht zudem aus einer speziellen, vulkanisierten A.R.T.Grip1™ Gummimischung, in welche die Kupferfasern direkt eingearbeitet sind und sich dadurch nicht mit der Zeit einfach „abtragen“. Das Material sorgt zudem dafür, dass die Feuchtigkeit von der Haut förmlich weggesaugt wird und die Füße dadurch schön trocken bleiben sollen. Damit auch bei Regen der Fuß nicht rutscht, sorgt das patentierte X-STRAP® Konzept für optimalen Halt. Es erlaubt die unabhängige Regulierung des Fersen-, Vorfuß- und Spann-Riemens und ermöglicht durch praktische Velcro-Verschlüsse eine schnelle Anpassung an die eigenen Bedürfnisse. Und damit dabei nichts drückt, sind die einzelnen Riemen zusätzlich gepolstert. Herzstück ist aber die dreischichtige Sohle: einer Schicht für den Fußkontakt, einer Zwischendämpfung sowie der A.R.T2 für den direkten Bodenkontakt. Diese Anti-Rutsch-Sohle färbt weder ab noch hinterlässt sie auf dem Boden schwarze Striemen und soll dreimal mehr Abriebfestigkeit als andere Outdoor-Sandalen bieten. Noch ein nettes Gimmick: Zwei Jahre Garantie gewährt Source auf die Sandale, die jedoch verlängert werden kann. Ausschlaggebend ist hierfür der kleine grüne Punkt an der Unterseite der Sohlen, der durch regelmäßiges Tragen verblasst. Wer also die Sandalen wenig trägt, kann auch nach Ablauf der zweijährigen Frist noch Garantieansprüche geltend machen – sofern der Punkt noch sichtbar ist.

Unser Fazit:

Wir waren überrascht, wie angenehm die Gobi Sandale am Fuß sitzt, wirkt sie auf den ersten Blick doch recht klobig. Auch das Anpassen klappt binnen von Sekunden, wobei die Füße durch die Riemen optimal fixiert werden können und dabei dennoch keine Druckpunkte entstehen. Die weiche Polsterung an den Riemen schmiegt sich wunderbar an und vermittelt ein durchaus hervorhebenswertes Tragegefühl. Dementsprechend bietet die Sandale einen überraschend guten Halt, selbst bei steiler ausfallenden An- oder Abstiegen: kein Verrutschen, kein Schwimmen bei schweißtreibenden Aktivitäten. Auch die Sohle bietet einen guten Grip auf steinigem Untergrund und passt sich flexibel den Bewegungsabläufen an, stößt aber bei grobem Geröll und glitschigen Bedingungen schnell an ihre Grenzen. Das Fußbett der Gobi fühlt sich etwas gewöhnungsbedürftig an, da eine Vielzahl an Kanälen für eine verbesserte Belüftung sorgt. Durch diese leichte Riffelung wird die Fußsohle zudem massiert und verhindert dadurch ungewünschte Ermüdungserscheinungen auf längeren Touren.

Zwar überzeugte die Sandale bei unseren Trekking-Touren rund um den Gardasee, konnte aber in punkto Fußklima nicht zu 100% punkten. Während sich das Material bei normalen Spaziergängen angenehm auf der Haut anfühlt, sorgt es bei anstrengenderen Aktivitäten für eine verstärkte Bildung von Feuchtigkeit. Diese kann durch die saugfähigen Eigenschaften des Materials nur bedingt unterbunden werden und mindert bei wärmeren Temperaturen leider etwas den Tragekomfort. Immerhin verhindert wiederrum die Cupron Technologie die Geruchsbildung und fängt das Fußbett auch nach mehrmaligem Tragen nicht an, unangenehm zu riechen. Da aber jeder Mensch unterschiedlich schwitzt – erst recht am Fuß – können wir hier nur eine individuelle Beurteilung abgeben. Gleiches gilt auch für die durch die Schweißbildung entstehende leichte Reibung zwischen Haut und den Riemen, welche bei einer längeren Tour für eine kleine wunde Stelle sorgte. Aber auch hier erneut der Hinweis, dass dieser Punkt immer von der jeweiligen Fußform und dem individuellen Hauttyp abhängt.

Unser Gesamtfazit: Alles in allem überraschte uns die Gobi Trekking-Sandale von Source durch eine gute Passform, hohen Tragekomfort und eine überdurchschnittliche Performance – zumindest auf normalen Wanderwegen. Bei schweißtreibenden Aktivitäten und anspruchsvolleren Touren empfehlen wir aber dennoch das Tragen von Wanderschuhen. Aber auch in diesem Fall hat Source mitgedacht und liefert einen Packsack gleich mit, um die Sandalen problemlos im Rucksack verstauen zu können.

Besonderheiten: patentiertes X-STRAP® Konzept, antibaktierelle Cupron™-Technologie
Material: Polypropylen, vulkanisierter A.R.T.Grip1™ Gummimischung am Fußbett, A.R.T.Grip2™ Gummimischung an der Außensohle, EVA Zwischensohle
Gewicht: 665 g (pro Paar mittlerer Größe)
Größen: Herren 40-47; Damen 37-42
Preis: 94,95 Euro (UVP)

Hinweis: Auch Jens vom Hiking-Blog hat die Trekking-Sandalen gestestet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder