Testbericht – super.natural Merino Voyage Slash Neck Top & Tempo Pant Perfekt gerüstet für eine erfrischende Yoga-Session am Berg


 
15.08.16
 

Berghaltung, Krieger II, nach unten schauender Hund, Kobra oder Kopfstand – Yoga-Übungen sind mittlerweile bei vielen Frischluftfreunden wie Kletterern, Bergsteigern oder Mountainbikern ein fester Bestandteil des Trainingsprogramms. Die sogenannten Asanas schulen nicht nur Kraft, Flexibilität und Gleichgewicht, sondern dienen zugleich auch der Entspannung und sollen dabei helfen, den Geist und die Atmung besser zu kontrollieren. Das Schönste an diesem beliebten Ausgleichssport: Für die meisten Übungen braucht man weder Trainingsraum, Matte oder sonstige Utensilien – geschweige denn Räucherstäbchen oder Mantra-Gesänge. Daher verwundert es nicht, dass man auch hoch oben in der Idylle der Bergwelt immer mehr Yogis antrifft, welche bei frischer Luft und herrlichem Panorama ihre Übungen praktizieren und den neuen Tag mit einem Sonnengruß willkommen heißen. Um sich dabei so richtig frei und wohl zu fühlen, braucht es natürlich auch ein dazu passendes Outfit. Dieses sollte sich nicht nur durch hohe Bewegungsfreiheit und Komfort auszeichnen, sondern gleichzeitig auch feuchtigkeits- und temperaturregulierend sein. Denn schließlich kommt man beim Yoga auch gerne ins Schwitzen.

Testbericht Super Natural: Perfekt geeignet für die Yoga Session am Berg (© airFreshing.com)

Wir haben uns vom jungen Schweizer Merino-Label super.natural ein legeres Yoga-Outfit zusammengestellt, welches durch die eben genannten Eigenschaften zu überzeugen verspricht und dank des speziellen Merino-Polyester Mix besonders reißfest und schnell trocknend sein soll. Da es am Berg auch im Sommer und gerade in den Morgenstunden oftmals etwas frischer ist, fiel die Entscheidung auf ein langärmeliges Shirt und eine dazu passende lange Hose. Wie sich die guten Stücke beim Frischluftyoga geschlagen haben, verraten wir im folgenden Testbericht.

super.natural Voyage Slash Neck Top – Longsleeve aus innovativer Funktionsfaser

„Merino made better“ lautet der Leitspruch von super.natural. Überzeugt von den bekannten Vorteilen der Merinowolle wie Geruchsneutralität und hervorragende Temperaturregulierung wollten die Gründer des Labels die Naturfaser noch besser machen und kombinierten sie hierfür mit Polyester. Durch die spezielle Konstruktion mit einem Polyesterkern, der außen durch Wollfasern ummantelt ist, soll das Material eine bessere Reißfestigkeit und ein schnelleres Trocknen bieten – Aspekte, bei denen Merino gegenüber Synthetik für gewöhnlich im Nachteil ist. Auch auf den Tragekomfort soll sich der Einsatz von Kunstfasern laut Hersteller positiv auswirken und sich das Material dadurch noch weicher auf der Haut anfühlen.

Testbericht Super Natural: Voyage Slash Neck Top mit spacigem Muster (© airFreshing.com)

Das von uns getestete Voyage Slash Neck Top weist eine Materialstärke von 175 Gramm pro Quadratmeter auf und eignet sich damit perfekt für sommerliche Bedingungen. Der dünne Pullover hat einen etwas weiter ausgeschnittenen U-Kragen und eine praktische Kängurutasche auf der Vorderseite. Die Oversized-Ärmel garantieren dabei laut Hersteller ausreichend Bewegungsfreiheit während die breiten Bündchen für einen festen und dennoch angenehmen Halt sorgen sollen. Der Bundabschluss des Longsleeves fällt ebenfalls etwas breiter aus, um noch mehr Tragekomfort zu bieten. Dank der verwendeten Spezialfaser mit ihren formbeständigen und reißfesten Eigenschaften ist das Shirt obendrein sehr pflegeleicht und kann laut Etikett bei 40°C gewaschen und sogar in den Trockner gesteckt werden.

Das af-Testurteil: Komfortabel und formbeständig mit origineller Optik

Merino trifft auf Synthetik – diese Formel geht bei super.natural unserer Erfahrung nach vor allem in Hinblick auf Formbeständigkeit und Reißfestigkeit sehr gut auf. Während Bekleidung aus reiner Merinowolle bei intensiver Belastung bzw. mehrtägiger Nutzung gerne etwas ausleiert, bleibt das Voyager Slash Top hervorragend in Form. Die Ärmel werden nicht länger und auch der Bund verabschiedet sich glücklicherweise nicht in Richtung Kniekehlen. Auch die kleinen, fiesen Löcher oder feinen Risse, die viele Merinofreunde bei ihrer Bekleidung nach langer Nutzung zu beklagen haben, sind bei diesem Shirt bislang nicht aufgetreten. Nach mehreren Monaten im Gebrauch und einigen Waschgängen sieht das Longsleeve noch immer fast wie neu aus.

Testbericht Super Natural: Voyage Slash Neck Top mit Kängurutasche (© airFreshing.com)

Der Spezialfaser-Mix trägt sich dabei sehr angenehm auf der Haut. Den versprochenen Vorteil gegenüber reiner Merinowolle konnten wir jedoch nicht feststellen. Unserem persönlichen Empfinden nach fühlte es sich weder weicher noch kratziger an als Bekleidung, bei der 100% Merino zum Einsatz kommt. Anders sieht es beim Thema Geruchsneutralität aus. Hier stößt der in den letzten Jahren ständig weiterentwickelte Merino-Polyester Mix doch etwas schneller an seinen Grenzen als die reine Naturfaser. Ein Effekt, den wir auch schon bei der ebenfalls von uns getesteten Funktionsunterwäsche feststellen mussten. Die Geruchsbildung ist allerdings in keiner Weise zu vergleichen mit herkömmlicher Sportbekleidung aus Synthetik. Ohnehin dürfte bei den meisten Yoga-Übungen der Schweiß nicht so stark fließen, dass dieser Umstand wirklich ins Gewicht fällt.

Testbericht Super Natural: Hoher Tragekomfort dank Merino-Polyester-Mix (© airFreshing.com)

Der Schnitt des Voyage Slash Neck Top eignet sich jedenfalls sehr gut für den Einsatz bei bewegungsintensiven Yoga-Übungen. Die Oversized-Ärmel ermöglichen ausreichend Flexibilität und die Bündchen verhindern ein allzu weites Hochrutschen der Ärmel. Für unseren Geschmack könnte das Shirt allerdings ein Stück länger ausfallen. Gerade bei über dem Kopf ausgestreckte Arme war uns das Voyage Slash Neck Top ein wenig zu kurz. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass der Schnitt generell eher klein ausfällt. Der Testperson mit einer Körpergröße von 1,71 reichte die Größe M gerade noch so. Wer sich zwischen zwei Größen befindet, dem raten wir daher zur größeren Variante zu greifen. Last but not least noch ein paar Worte zur Optik: „Fresh white/ moontide print“ lautete die offizielle Bezeichnung für das Design des von uns getesteten Shirts – „Lost in space“ würde es aber ebenfalls ganz gut treffen. Auch wenn wir normalerweise am Berg eher auf Farbe setzen, hat uns das Shirt direkt überzeugt. Mit dem originellen Print macht frau nicht nur beim Sonnengruß eine gute Figur, sondern auch beim gemütlichen Hüttenabend.

Unser Gesamtfazit – die Vor- und Nachteile im Überblick:

Das Voyage Slash Neck Top eignet sich mit seinem Merino-Synthetik Mix und dem legeren Schnitt sehr gut für die Yoga-Session am Berg. Dank der geruchshemmenden und schnell trocknenden Eigenschaften kann das Wechselshirt direkt zu Hause bleiben.

+ reißfest und formbeständig
+ hoher Tragekomfort und Bewegungsfreiheit
+ geruchshemmend und temperaturregulierend
+ originelle Optik

– Schnitt ein wenig kurz geraten
– bildet Gerüche etwas schneller als reine Merinowolle

Die Details:

Material: 50% Merino, 50% Polyester
Besonderheiten: Kängurutasche, U-Ausschnitt, bluesign® zertifiziert
Größe: XS – XL
Farbe: fresh white/moontide print, macchiato melange, caviar
Gewicht: ca. 185 Gramm (Größe M, selbst gewogen)
Preis: 89,99 Euro (UVP)

super.natural Tempo Pant – bequeme Jogginghose mit extra breiten Bündchen

Testbericht Super Natural: Atmungsaktiv, geruchsneutral und reißfester als reine Merinowolle (© airFreshing.com)

Die Tempo Pant von super.natural verspricht durch höchsten Tragekomfort und sportliche Funktionalität zu überzeugen. Gefertigt aus je 47% Merino und Polyester sowie einem geringen Anteil Elasthan soll sie maximale Bewegungsfreiheit ermöglichen und sich gleichzeitig weich und komfortabel anfühlen. Mit einer Materialstärke von 220 Gramm pro Quadratmeter ist die Jogginghose dabei etwas wärmer als das Voyage Slash Top, weist aber ansonsten die gleichen positiven Materialeigenschaften auf: schnell trocknend, atmungsaktiv, geruchneutralisierend, formbeständig und feuchtigkeitsregulierend. Die Hose kann ebenfalls problemlos in der Waschmaschine gereinigt und in den Trockner gesteckt werden. Der Schnitt ist laut Hersteller locker und leger. Die Hose hat zwei seitliche Eingriff-Taschen, extra breite Rip-Bündchen an den Beinenden und einen elastischen Bund mit Kordelzug.

Das af-Testurteil: Hoher Wohlfühlfaktor und viel Bewegungsfreiheit

Testbericht Super Natural: Dank eng anliegender Beinbündchen eignet sich hervorragend für Yoga-Übungen (© airFreshing.com)

Flauschig und sehr bequem – die super.natural Tempo Pant überzeugte direkt beim ersten Anprobieren durch ihren hohen Komfort und das seidig weiche Tragefühl. Dank des Elasthan-Anteils bietet die Jogginghose viel Bewegungsfreiheit und schränkt die Trägerin in keiner Weise ein – egal ob beim dreibeinigen Hund, der Heldenstellung oder einfach nur beim Relaxen auf der Couch. Besonders praktisch beim Üben verschiedener Asanas haben wir die breiten Rip-Bündchen an den Beinenden empfunden. Diese Verhindern das nervige Hochrutschen der Hose auch bei flowigen Bewegungsabläufen. Der Hosenbund mit seinem integrierten Kordelzug schneidet nicht ein und liegt angenehm weich auf der Haut.

Testbericht Super Natural: Die Tempo Pant besitzt zwei seitliche Einschubtaschen (© airFreshing.com)

Wie beim Voyage Slash Top fällt der Schnitt wiederum recht eng bzw. klein aus. Für unseren Geschmack hätte die Hose gerne noch ein wenig legerer geschnitten sein können. Mit kräftigeren Oberschenkeln zeichnen sich die Einschubtaschen recht deutlich ab. Das beeinträchtigt zwar nicht den Tragekomfort, sieht aber einfach weniger schön aus – insbesondere bei der ohnehin nicht ganz so figurschmeichelnden hellgrauen Variante unserer Testhose. Der Merino-Synthetik Mix überzeugt wie vom Hersteller versprochen durch seine geruchshemmenden und temperaturregulierenden Eigenschaften, wobei an dieser Stelle anzumerken ist, dass die Materialstärke von 220 Gramm nicht zu unterschätzen ist. Bei bewegungsintensiven Übungen und moderaten Temperaturen um die 20 Grad wurde es uns dann doch etwas zu warm an den Beinen. Aber natürlich hat auch jeder Sportler ein individuelles Hitzeempfinden.

Testbericht Super Natural: Ein elastischer Bund mit Kordelzug sorgt für perfekten Sitz (© airFreshing.com)

Unser Gesamtfazit – die Vor- und Nachteile im Überblick:

Die super.natural Tempo Pant ist eine bequeme Jogginghose mit seidig-weicher Haptik, die sich aufgrund der breiten Bündchen an den Beinenden sehr gut für den Einsatz beim Yoga eignet. Die Wärmeleistung des Stoffs ist allerdings nicht zu unterschätzen.

+ tolles Material mit durchdachter Funktionalität
+ hoher Komfort und viel Bewegungsfreiheit
+ seidig-weiches Tragegefühl
+ geruchshemmend
+ breite Bündchen an den Beinenden

– Schnitt fällt eher eng aus und Taschen tragen etwas auf
– Geringe Farbauswahl

Die Details:

Material: 47% Merino, 47% Polyester, 6% Elasthan
Besonderheiten: elastischer Hosenbund, seitliche Eingrifftaschen, verstellbarer Hosenbund, bluesign® zertifiziert
Größe: XS – XL
Farbe: caviar melange, quail taupe melange, quiet shade melange
Gewicht: ca. 300 Gramm (Größe M, selbst gewogen)
Preis: 99,99 Euro (UVP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder