Testbericht – TEVA Kimtah Mid Event Leather Bequemer Leichtwanderschuh für das kleine und komfortable Gipfelglück


 
22.07.14
 

TEVA? Das sind doch die mit den Sportsandalen. So war auch unser erster Gedanke, als wir die ersten Infos über die neuen Leichtwanderschuhe des US-amerikanischen Herstellers in unserem Posteingang fanden. Und natürlich stimmt es. Aber eben nicht nur. Denn auch wenn Teva seit mittlerweile über 30 Jahren quasi das Synonym für Outdoor-Sandalen ist, so umfasst die breite Produktpalette ebenso normale Funktionsschuhe, Wanderstiefel, Bikeschuhe sowie eine modische Lifestyle-Kollektion. Da wir gerade bei gemütlicheren Touren im Sommer auch gern einmal die schweren Bergstiefel daheim lassen, wollten wir uns selbst von den Qualitäten der Wanderschuhe aus der neuen Kimtah Linie überzeugen. Objekt unserer „Testbegierde“: der TEVA Kimtah Mid Event Leather als Damenmodell in der Farbe Bison und Größe 39.

Die Fakten:

Der Kimtah Mid Event Leather ist ein knöchelhoher Leichtwanderschuh aus Leder, der laut Hersteller insbesondere durch sein hohes Maß an Tragekomfort überzeugt. Sowohl in der Damen- wie in der Herrenausführung ist der Schuh außerdem als halbhohe Variante verfügbar. Das Fußbett des Kimtah ist im Vorderfußbereich breiter gehalten, was für ein Plus an Komfort sorgen soll. Eine eingearbeitete Fersenkappe aus Kunststoff sowie eine in die Zwischensohle integrierte, vorgeformte Nylonplatte stabilisieren den Fuß zusätzlich. Zur Trittdämpfung ist außerdem ein Shoc Pad im Fersenbereich eingearbeitet. Die Spider 365-Laufsohle verspricht mit ihrem besonders griffigen Profil den nötigen Halt beim Wandern über Stock und Stein. Die Anordnung des Sohlenprofils unterstützt dabei den Wasserablauf und eignet sich dadurch besonders gut für den Einsatz auf nassem Untergrund. Die wasserdichte und hoch atmungsaktive eVent Membran soll zusammen mit dem wasserabweisenden Nubukleder die Füße angenehm trocken halten. Eine abriebfeste Zehenkappe rundet das Gesamtkonzept noch zusätzlich ab.

Unser Fazit:

Wir haben den TEVA Kimtah bei zahlreichen kleineren Bergtouren im bayerischen Voralpenland getragen. Bei einem etwas verspäteten Wintereinbruch war der Schuh sogar noch in den Genuss von jeder Menge nassem Sulzschnee gekommen. Und auch bei unseren Wanderungen rund um den Molvenosee in etwas anspruchsvollerem Terrain durfte der Wanderschuh ein wenig Höhenluft schnuppern.

Der TEVA Kimtah überzeugte uns vor allem durch seinen hohen Tragekomfort, das angenehme Fußklima sowie eine hervorragende Trittdämpfung. Aufgrund der sehr schmalen Füße der Testperson war der Schuh leider ein wenig zu breit. Dank der weichen Polsterung des Innenschuhs kam es aber dennoch zu keiner unangenehmen Blasenbildung, wie es bei zu großen Schuhen sonst häufig der Fall ist. Das durchdachte Schnürsystem bietet zudem die Möglichkeit, hier noch ein wenig ausgleichend entgegenzuwirken. Die Spider-Laufsohle ist recht flexibel, besitzt aber dennoch ein sehr griffiges Profil. Somit bietet der Trekkingstiefel für leichtere Touren ausreichend Halt – in steinigerem bzw. alpinem Terrain stößt er aber naturgemäß an seine Grenzen. Was die versprochene Wasserdichtigkeit der eVent-Membran anbelangt, so haben wir diese bei einer Wanderung durch rund 15cm tiefen, nassen Schnee auf eine echte Probe gestellt. Das Ergebnis waren komplett durchnässte Füße. Aber unter solchen Bedingungen kommt solch ein Wanderschuh für gewöhnlich kaum zum Einsatz. Das Durchqueren von kleineren Flussbetten meisterte der Schuh hingegen ohne Probleme.

Unser Gesamtfazit: Ein gut gemachter, sehr leichter Wanderschuh mit viel Komfort – und damit bestens geeignet für einfache Trekking-Touren und kleinere Gipfelstürme im Sommer.

Die Details:

Besonderheiten: abriebfeste Zehenkappe, eingearbeitete Fersenkappe zur Stabilisierung, Shoc Pad zur Trittdämpfung
Material:
Wasserabweisendes Nubukleder, wasserdichte und atmungsaktive eVent-Membran, Innenmaterial: Synthetik
Laufsohle: Spider 365-Laufsohle
Größen: 5-11 inkl. ½ (W‘s), 7-14 inkl. ½ bis 12 (M‘s)
Farbe: 561 Bison (W‘s), 914 Turkish Coffee (M’s)
Preis: 170.- € (UVP)

Weitere Infos unter: www.teva.tatonka.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder