Testbericht – VAUDE Trail Spacer 8 Multifunktionaler Rucksack mit innovativer 3D-Strickkonstruktion


 
15.05.18
 

Die eierlegende Wollmilchsau will wohl jeder ambitionierte Bergsportler gerne im Schrank liegen haben. Schließlich geht die Anschaffung verschiedener Rucksack-Modelle für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete irgendwanndann doch einmal ins Geld. Mit dem neuen Trail Spacer 8 stellte VAUDE jüngst ein innovatives Konzept vor, das vor allem auf schnellen und sportlichen Touren überzeugen soll. Wir haben das mit einem neuen 3D-Strickverfahren ausgestattete und mit einem ISPO-Award 2018 in Gold prämierte Allround-Wunder für euch getestet.

VAUDE Trail Spacer – leichter Rucksack für Multisportler

Der schwäbische Outdoor-Spezialist VAUDE will mit dem leichten Rucksack-Konzept  einmal mehr seine Innovationskraft unter Beweis stellen. Erstmals kommt für das Rückenteil eine innovative 3D-Strickkonstruktion zum Einsatz, das sogenannte Vent-Tex Spacerknit. Es wird aus drei Garnen nahtlos und mit unterschiedlichen Härtezonen gestrickt. Die Herstellung erfolgt dabei sehr Ressourcen-schonend, da das Rückenteil komplett ohne Schaumstoff auskommt und in Süddeutschland gefertigt werden kann. Darüber hinaus gibt es keinen Verschnitt, wodurch laut Vaude kein Restmaterial übrig bleibt. Das weltweit einmalige Herstellungsverfahren wurde in Zusammenarbeit mit der Textil-Hochschule Albstadt-Sigmaringen entwickelt und soll eine kompakte Passform bei den unterchiedlichsten Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Mountainbiken oder Trailrunning bieten. Das neue Strickverfahren ermöglicht den Entwicklern zufolge vollkommen neue Designs für ein Rückenpanel, das dank dem 3D-Strick unterschiedliche Druckzonen im Bereich des Rückens berücksichtigt und dadurch eine sehr homogene Druckverteilung bietet.

Der Rucksack ist mit seinen 8 Liter Volumen, einem Gewicht von 475 Gramm und diversen Mesh-Netztaschen mit praktischen RV-Verschlüssen der perfekte Allrounder für jeden Multisportler.  Selbstverständlich ist der Rucksack auch für die Aufnahme von Trinkblasen geeignet. Der Backpack liegt direkt am Rücken an und damit nah am Körperschwerpunkt, sodass er sowohl auf dem Rad mit einer eher gekrümmten Haltung als auch beim Wandern oder Speedhiking zum Einsatz kommt. Dank praktischer Einhand-Kordeln kann der Packsack immer komprimiert und selbst im Laufen noch nachjustiert werden. Die elastische 3D-Strickkonstruktion ermöglicht eine durchgängige Ventilation mit verbesserter Belüftung und bietet perfekten Halt und Tragekomfortbei bewegungsintensiven Sportarten wie Trailrunning, Langlaufen, Mountainbiken oder Skitourengehen.

Das Testurteil von Veit zum Trail Spacer 8L: Multifunktionaler und atmungsaktiver Backpack mit Luft nach oben.

So viel vorweg: Die Bezeichnung des Rucksacks ist dann doch ein wenig irreführend. Denn die Eigenschaften eines Trailrunning-Rucksacks erfüllt der Trail Spacer definitiv nicht.  Warum? Weil das recht weiche Material und die Strick-Konstruktion im Rückenbereich zu flexibel ausfallen, um bei schnellen Bewegungen nicht aufzuschwingen. So liegt der versprochene Schwerpunkt des Backpacks nicht wie versprochen direkt am Körper an, sondern wandert eher von ihm weg. Hinzu kommt, dass sich das Material bei schweißtreibenden Sportarten noch etwas ausdehnt. Dadurch schmiegt es sich zwr wunderbar an den Rücken an und bietet einen hervorragenden Tragekomfort. Dennoch besitzt der Rucksack für meinen Geschmack deutlich zu viel Spiel und stört eher den natürlichen Bewegungsablauf beim alpinen Laufsport.

Neue 3D-Strick-Konstruktion am Rücken (© VAUDE)

Wer den Trail Spacer allerdings beim Speed Hiking, für normale Wandertouren oder beim Mountainbiken einsetzt, darf sich über minimales Gewicht, eine gute Ventilation am Rücken und zahlreiche praktische Features freuen. So bietet der Backpack gerade genug Platz für die wichtigsten unterwegs benötigten Utensilien sowie ein Trinksystem. Hinzu kommen viele Mesh-Netztaschen auf Höhe der Brust zum Verstauen von Energie-Gels oder das Smartphone, welche teils mit einem Reißverschluss ausgestattet sind. Nur die seitlich platzierten Mesh-Netze für weitere Trinkflaschen oder den schnellen Zugriff auf eine leichte Windjacke sind etwas zu kurz und nicht eng genug geraten, weshalb hier verstautes Equipment bei sehr ausfallenden Bewegungen durchaus verloren gehen kann. Auch das ungewöhnliche Befestigungskonzept zum Fixieren von Trekkingstöcken bzw. zum Komprimieren der Packladung fällt recht fummelig aus und ist nicht zu 100% intuitiv zu bedienen.

Weiches und atmungsaktives Rückenteil (© VAUDE)

Das Gesamtfazit: In puncto Qualität und Tragekomfort kann der Trail Spacer bei leichten bis mittelschweren Bergtouren durchaus überzeugen, bei denen es vor allem zügig nach oben gehen soll. Für Sportarten mit rasanten Bewegungsabläufen ist der Backpack jedoch etwas zu flexibel. Dafür bietet die neue Strick-Konstruktion eine optimale Luftzirkulation und eine superbequeme Passform, weshalb der Rucksack vor allem beim Wandern oder Speed-Hiking seine Stärken ausspielen kann.

+ gute Qualität bei Verarbeitung und Material
+ hoher Tragekomfort
+ viele nützliche Mesh-Netztaschen

– Schwerpunkt zu weit weg vom Körper
– fummeliges Befestigungssystem

Die Details:
Material: 100% Polyamid; 70 D Ripstop Silicone Polyurethane coated
Volumen:
8 Liter
Maße:
41 x 25 x 17 cm
Farben: Iron
Gewicht: 390 g
Preis: 120,- (UVP)

*Hinweis der Redaktion zur Kennzeichnungspflicht: Die hier getesteten bzw. vorgestellten Produkte wurden uns vom jeweiligen Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt. Über den Produktwert hinaus flossen keine weiteren Zahlungen oder Gegenleistungen. Das Urteil der Redaktion ist dennoch unabhängig und die spezifischen Marken haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte des Testberichts.

350 total views, 2 views today

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bilder