no image

The North Face ANIMAGI JACKET


 
05.08.09
 

08052009-The-North-Face-Animagi-Jacket.jpg
ANIMAGI JACKET – Strategische Wärme für Ausdauersportler.
Eine bisher einzigartige Kombination aus wärmendem Body und elastischen Ärmeln bietet das Animagi Jacket von The North Face. Der Brust- und Rückenbereich sind aus einer reißfesten Quantum Pertex Nylonhülle gefertigt, mit umweltfreundlichem PrimaLoft® Eco isoliert und mit einer DWR-Beschichtung versehen.
Für die Ärmel und seitlichen Einsätze der Hybrid Konstruktion wurde ein Kohlefaser-Strech-Mischgewebe verwendet, das atmungsaktiv, schnell trocknend und antibakteriell ist. Das Animagi Jacket ist die perfekte Lage für Ausdauersportarten bei kalten Temperaturen. Die sportliche Passform der Jacke ermöglicht außerdem ein bequemes Tragen unter einer weiteren Außenschicht.
VK-Preis: 140 Euro

3 Kommentare zu
The North Face ANIMAGI JACKET

  1. Christian kommentierte:

    Auch nicht schlecht.
    Die ganzen Jahre war die Jacke mir bekannt als The North Face Redpoint Hybrid Jacke. Hatte über die Hybrid selber auch schon mal einen Artikel geschrieben.
    Für mich schaut es aber danach aus, dass TNF nur den Namen geändert hat.
    Der mit Primaloft gefütterte Rumpf ist bei der Hybrid perfekt gewesen, einzig der Stoff der Ärmel war nach kurzer Zeit nichts mehr für die perfekte Optik. Im Gegensatz zur TNF Redpoint Jacket, hatte man bei der Redpoint Hybrid jedoch mehr Bewegungsfreiheit.
    Aber vielleicht hat ja TNF nicht nur den Namen geändert, sondern auch mal den Stoff der Ärmel überarbeitet 😉
    Liebe Grüße
    Christian

  2. Nrwstud's Outdoorblog kommentierte:

    The North Face Redpoint Hybrid Jacket Men – Primaloftjacke für die kalte Jahreszeit

    Auf der Suche nach einer Alternative für meine bisherige II. Schicht habe ich ein Angebot für die The North Face Redpoint Hybrid Jacke gefunden.
    Das besondere an der Jacke ist die Primaloft Füllung im Rumpfbereich und elastischer Stoff ohne Füllung an …

  3. mac kommentierte:

    Hi Christian,
    dann bin ich ja mal gespannt. Wenns klappt, darf ich eine ausprobieren und dann wird Bericht erstattet 😉
    Ahoi,
    Mac

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder