Ziele – Wildspitze (Ski-)Hochtour auf die Wildspitze im Pitztal (Tirol)


 
11.05.09
 

Rechts neben dem Gipfel die Ortlergruppe, links neben dem Gipfel der Similaun)
Leider hat unsere geplante Skihochtour aus dem Ötztal auf die Wildspitze nicht geklappt, aber als Tourenvorschlag will ich sie euch nicht vorenthalten. Drei mögliche Varianten standen uns zur Auswahl: an einem Tag von Vent auf die Wildspitze und zurück mit Prädikat extra-anstengend. Eine 2 Tages Tour mit Übernachtung im Winterraum der Vernagthütte oder Breslauer Hütte, was unser Plan gewesen wäre. Oder als dritte und leichteste Variante aus dem Pitztal mit Liftunterstützung bis zum Mittelbergjoch auf 3.166m und von dort in ungefähr 3 Stunden dann Richtung Wildspitze auf 3.768 Höhenmeter.

Photocredit: Kilian Scheiber (Blick vom Nordgipfel auf den Südgipfel der Wildspitze.

Photocredit: Kilian Scheiber (Blick vom Nordgipfel auf den Südgipfel der Wildspitze.

Photocredit: Kilian Scheiber (Blick vom Rofenkargletscher auf die Wildspitze)

Photocredit: Kilian Scheiber (Blick vom Rofenkargletscher auf die Wildspitze)

Bei der 2 Tages Tour mit Übernachtung ist der Aufstieg von der Vernagthütte aus die leichtere Variante, da man den höchsten Berg der Ötztaler Alpen über das Brochkogeljoch besteigt und in der Regel die Tourenski nicht abnehmen muss. Von der Breslauer Hütte aus führt der Weg über das Mitterkarjoch, in dessen Steilstück die Ski an den Rucksack kommen und die Stelle mit Steigeisen bewältigt wird.

Ende Juni öffnen die Hütten rund um die Wildspitze wieder ihre Türen. Bis dahin kann die Tour mit Übernachtung in einem der beiden Winterräume gemacht werden. Als Sommerbesteigung ist der Ausflug auf die Wildspitze eine klassische Hochtour, ausser es herrschen noch so winterliche Bedingungen, dass sich das Mitnehmen der Ski lohnt.

 
Nähere Informationen zur Wildpsitze und den weiteren Ötztaler Gipfelzielen erhalten sie bei Kilian Scheiber von der Bergführerstelle Vent.

Ein Kommentar zu
Ziele – Wildspitze: (Ski-)Hochtour auf die Wildspitze im Pitztal (Tirol)

  1. Pingback: 16. Filmfest St. Anton vom 24. bis 28. August 2010 | airFreshing.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder