Webtipp – Mediahaus Bergkult Tiroler Filmprojekt „Heimschnee“ über den großen Traum vom Aussteigerleben


 
07.04.15
 

Seit zwei Jahren dreht die neunköpfige Crew um den Extrembergsteiger Stephan Keck bereits an dem innovativen Filmprojekt „Heimschnee“. Im Vordergrund stehen dabei spektakuläre Aufnahmen im Bereich Freeride-Ski und Snowboard. Dazu kommen noch beeindruckende Natursequenzen und eine Story, die berührt, provoziert und unterhält. Zu sehen ist das Filmwerk, das ausschließlich in Tirol gedreht wurde und wird, voraussichtlich ab Herbst 2016 im Rahmen der Alp-Con Cinematour.

Heimschnee – Tiroler Filmprojekt über 5 Aussteiger

Der Film „Alles begann, als sich die Dinge änderten“ handelt von einer fünfköpfigen Gruppe die abseits jeglicher Zivilisation ein Aussteigerleben führt und versucht, ihren eigenen Traum fernab jeglicher Konventionen zu leben. Neben der unablässigen Suche nach perfektem Schnee und abenteuerlichen Abfahrten, stellt diese Art zu leben auch eine Bewährungsprobe für jedes einzelne Gruppenmitglied dar. So bekommt der Traum von Freiheit und Unabhängigkeit schon bald kleine Risse. Updates und Infos zum Filmprojekt gibt’s auf: www.facebook.com/heimschnee sowie unter www.heimschnee.at

Quelle: Mediahaus Bergkult

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder

Videos