Webtipp – Millet Expedition Project 2014 MILLET unterstützt außergewöhnliche Abenteuer und Expeditionen


 
30.01.14
 

Seit sechs Jahren unterstützt Millet mit dem „Millet Expedition Project“ außergewöhnliche Expeditionen und Abenteuer, die in erster Linie französische Frischluftfans geplant hatten. In der siebten Runde richtet sich die Aktion nun auch an das internationale Outdoor-Publikum. Neben der finanziellen Unterstützung der sich bewerbenden Teams erhalten die Kandidaten auch das entsprechende Equipment, personalisierte Trainings sowie die nötige Unterstützung während der gesamten Expedition, um sich ihren ganz eigenen Traum erfüllen zu können. Noch bis zum 13. März 2014 kann jeder Outdoor-Fan sich bewerben. Anschließend werden unter allen Bewerbern die besten Projekte durch eine international besetzte Jury vorausgelost. Welcher Kandidat am Ende tatsächlich auf Reisen geht, wird durch ein Facebook-Voting ermittelt. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 15. April 2014.

Über das „Millet Expedition Project“:

Seit 60 Jahren und der ersten Besteigung eines 8.000ers – der Annapurna in Nepal -ist die Outdoormarke Millet eng mit historischen Erstbesteigungen und den Pionieren des Alpinismus verbunden. Aufgrund der eigenen Historie wurde vor sieben Jahren schließlich das “Millet Expedition Project” ins Leben, um die folgenden Generationen bei der Verwirklichung ihrer eigenen Expeditionsträume zu helfen. Seitdem fördert das Projekt jedes Jahr aufs Neue einzigartige Expeditionen aus den fünf Themenbereichen: Performance, Umwelt, Hilfe vor Ort, Wissenschaft und Kultur. Das „Millet Expedition Project“ verfügt über ein Gesamtbudget von 40.000,- Euro im Jahr und zählt damit zu einer der größten Stiftungen dieser Art in ganz Europa. Unterstützt wird Millet neben vielen anderen Partnern unter anderem von Polartec, Julbo, Katadyn, Trek’n’Eat sowie Nemo.

Millet lässt Expeditionsträume wahr werden:

Über 70 Expeditionen mit 308 Teilnehmern wurden seit der erstmaligen Austragung der Aktion bereits gesponsert. Im Zuge dessen bereisten die Teilnehmer insgesamt 56 Regionen und 41 Länder, wobei 30 verschiedene Sportarten ausgeübt wurden – von Ski-Touring, Segeln, Canyoning, Klettern, Paragliding, Hiking, Tauchen und Kite-Surfen war alles mit dabei. Aus einigen der spektakulären Expeditionen entstanden im Anschluss vielbeachtete Kurzfilme, die bereits im französischen Fernsehen ausgestrahlt wurden. Der Film “Deep-sea under the pole” wurde sogar zwölf Mal für Awards nominiert und gewann insgesamt fünf internationale Filmpreise.

Weitere Infos zur Aktion und zu den Teilnahmebedingungen gibt’s hier.

Quelle: Millet / Polartec

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.