Webtipp – Millet Recycling Engagement – Klettern mit gutem Gewissen


 
04.04.14
 

Dank Millets Recycling Methode kann jeder seinen eigenen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten. In Zusammenarbeit mit Woodstock Creation, einem Recycling Spezialisten für umweltfreundliche Produktgestaltung, bietet Millet dem Kletterseil die Chance auf ein zweites Leben.

Ganz nach dem Motto „Climb More Impact Less“ sammeln die führenden Millet Geschäfte Frankreichs vom 15. März bis 15. Juni für das Nachhaltigkeitsprojekt von Millet gebrauchte Seile ein. Daraufhin verhilft die Woodstock Creation, ein kreativer Recycling Spezialist aus der Nähe Annecys, dem Kletterseil zu einem zweiten Leben. Neu verarbeitet in Möbeln und Behältern, finden sich die recycelten Seile in den Kletterhallen vieler Millet-Partner, bei der „Compagnie des Guides de Chamonix“ und weiteren permanenten Standpunkten wie dem Millet Hauptsitz in Annecy-Le-Vieux wieder.

Wie das funktioniert?

In Frankreich können gebrauchte Kletterseile bis 15. Juni in Geschäften abgegeben werden, die sich an diesem Projekt beteiligen. Millet und Woodstock Creation recyceln die Seile ganz nach der Philosophie des kreativen Recyclings: Aus Alt mach‘ Neu. Alte Kletterseile finden so neues Leben in innovativen Möbeln. Ein zusätzlicher Ansporn: Bei Abgabe des Seils erhalten die Kunden einen 20 Euro Rabatt beim Kauf einen neuen Kletterseils.

Schon jetzt eine lange Tradition:

Seit Beginn des Projektes 2005 hat Millet bereits eine Million Meter Seil gesammelt! Insgesamt wurden so 65 Tonnen Polyamid recycled, einschließlich der Kleiderbügel und Rucksackschlaufen von Millet. Abfall hat ungeahntes Potential! Für 2015 soll dieses Recycling-Projekt auch in Deutschland durchgeführt werden.

Mehr Informationen über Millets Nachhaltigkeitsprojekt und zum Thema Punkte sammeln gibt es auf Facebook und unter www.millet.fr.
Quelle: Millet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder