Ziele – Osttirol Paradies für Wintersportler – Highlights vom Defereggental bis Kals am Großglockner


 
14.01.16
 

Auch in Osttirol hat sich inzwischen der Winter mit Neuschnee zurückgemeldet. In
den Orten St. Jakob im Defereggental und Kals am Großglockner konnten am 12. Januar bereits bis zu 50 cm frischer Powder gemessen werden. Damit steht einem unvergesslichen Urlaub in verschneiter Winterlandschaft nichts mehr im Wege. Grund genug drei beliebte Highlights in der Region vorzustellen.

Geheimtipp für Skifahrer – St. Jakob im Defereggental:

Das Skizentrum St.Jakob im Defreggental auf dem Alpen-Südbalkon ist ein regelrechtes „Schneeloch“ – und das bei beständigem Hochdruckwetter. Nicht umsonst wurde das Skigebiet mehrfach ausgezeichnet – zuletzt 2015 vom Online-Portal skiresort.de sogar als echter „Geheimtipp“. Osttiroler Stammgäste schwören auf das besondere Flair, denn wer auf 2.525 Meter aus dem Almspitzlift steigt, kommt in den Genuss eines einmaligen Panoramablicks auf gleich 60 Dreitausender und den herausragenden Gipfel des Großglockners. Auf den vorwiegend roten Pisten carvt es sich dann entspannt hinunter bis ins Tal nach St. Jakob – übrigens einem der am dünnsten besiedelten Orte Österreichs.

Pistengaudi pur – Skigebiet Großglockner Resort Kals-Matrei:

41,6 Pistenkilometer, 13 moderne Lifte und Skifahren bis auf 2.600 Meter Seehöhe zeichnen das Großglockner Resort Kals-Matrei aus. Es ist damit das größte der sieben Osttiroler Skigebiete und besticht mit seiner Lage auf dem Südbalkon der Alpen. Am besten startet man den Tag in Kals, genießt die Morgensonne auf den Osthängen und fährt nachmittags auf den Westhängen in Matrei ab. Eine Einkehr in die Adlerlounge, Osttirols höchste Gourmethütte, verspricht zudem traditionelle Speisen – neu interpretiert.

Loipengütesiegel – Langlaufgebiet im Nationalpark Hohe Tauern

266 Dreitausender und 1.500 Quadratkilometer weitestgehend unberührte Natur machen Langlaufen in Osttirol so unverwechselbar. Für Einsteiger und alle, die es eher gemütlich angehen, eignet sich zum Beispiel das Langlaufgebiet im Nationalpark Hohe Tauern. Ausgezeichnet mit dem Tiroler Loipengütesiegel und ideal für Fortgeschrittene ist das Gebiet im Defereggental. Hier finden Langläufer perfekt präparierte Loipen. Auf der Höhenloipe am Staller Sattel wartet zudem die sportliche Herausforderung: Stark ansteigende Schleifen führen den Skilangläufer, die sich bis auf 2.135 Meter Höhe wagen wollen.

Quelle: Osttirol Werbung GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder