Ziele – Schönberg (1.621m) bei Lenggries Mittelschwere Skitour und/oder Schneeschuhtour abseits vom Skigebiet Brauneck


 
29.01.17
 

Die relativ einfache bis mittelschwere Skitour auf den Schönberg bei Lenggries bietet auch Schneeschuhwanderern ein kurzweiliges und vor allem relativ lawinensicheres Tagesziel. Von München aus in etwas mehr als in einer Autostunde entfernt findet man abseits vom Braunecker Skigebiet mit etwas Glück ein wahres Tiefschneeparadies, sofern die Bedingungen stimmen. Vom Wanderparkplatz bei Fleck geht direkt die Aufstiegspur linker Hand weg. Also nicht erst dem breiten Landwirtschaftsweg folgen, sonst muss man später wohl oder übel die Wiese queren. Danach geht es immer in Richtung Mariaeck durch dicht bewaldetes Gebiet nach oben. Nach gut 1 1/2 Stunden lichtet sich der Forst und man betritt eine breite, sich nach oben hin weit öffnende Lichtungen, die auf dem Rückweg mit einer wunderbaren Tiefschneeabfahrt lockt.

Nach rund 2 bis 3 Std. Aufstieg werden rechter Hand noch zwei Felstürme passiert, bevor es schlussendlich auf den Gipfel des Schönbergs geht. Hier bietet sich ein wunderbarer Blick hinüber zu Buch- und Roßstein sowie auf den Skizirkus des Braunecker Skigebiets Von hier aus fährt man entweder auf direktem Wege entlang der Aufstiegsspur wieder zurück zum Ausgangspunkt oder wählt je nach Bedingungen und Lawinenlage die Variante über den Nordhang. Hierfür geht es noch ein Stück westlich auf dem Gipfelgrat entlang und dann den Nordhang hinunter bis man wieder auf den ursprünglichen Zustieg trifft. Wer die Abfahrt über den Normalweg wählt, sollte auf dem Weg nach unten darauf achten, dass man nicht auf direktem Weg im Tiefschnee des Waldes stecken bleibt und sich etwas links hält. Danach geht es über den sich serpentinartig schlengelnden Forstweg und flache Wiesenabschnitte wieder zurück zum Wanderparkplatz.

Die wichtigsten Infos zur Skitour & Schneeschuhtour:

Anfahrt: ca. 1 Std. von München über die A8 in Richtung Salzburg, dann Abfahrt Holzkirchen in Richtung Tegernsee, vor Gmund rechts abbiegen nach Bad Tölz und hier immer weiter auf der B13 über Lenggries bis nach Fleck. Hier dann vor dem „Supermarkt“ links abbiegen und bis zum Wanderparkplatz am Waldrand fahren. Bei Neuschnee sind Schneeketten zu empfehlen.
Startpunkt: Wanderparkplatz bei Fleck / Hohenreuth (2,- Euro Vertrauenskasse)
Höchster Punkt:  Schönberg (1.620m)
Einkehrmöglichkeit: keine
Aufstieg: über Seekarkreuz (ca. 2,5 Std. bis 3 Std.)
Abstieg: wie Aufstieg (ca. 1 Std.)
Höhenmeter /  Wegstrecke gesamt: rund 800 Hm / rund 11 km
Reine Gehzeit: ca. 2,5 bis 3 Std. / ca. 4 Std. (gesamt)
Anspruch: leichte bis mittelschwere Skitour (auch als Schneeschuhtour möglich)
Lawinengefährdung: relativ sicher, bei großer Neuschneemenge ist erhöhte Vorsicht bei der Abfahrtsvariante geboten
Voraussetzungen: komplette LVS-Ausrüstung (LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel, evtl. Lawinenairbag)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder