Event – Wings for Life Vertical App Run powered by Salomon & Suunto Trailrun für den guten Zweck – einmal auf den Dötzenkopf bei Bad Reichenhall


 
10.04.19
 

Der Wings for Life World Run ist durch sein einmaliges Rennformat schon auf asphaltierter Straße eine sportliche Herausforderung. Am 5. Mai 2019 gilt es für alle Teilnehmer weltweit wieder vor dem Catcher Car davonzulaufen und dabei möglichst weit zu kommen. Für diejenigen, die nicht in München oder einer der anderen Locations weltweit teilnehmen können, gibt es durch den ortsunabhängigen App Run dennoch die Chance, den Wings for Life World Run aktiv zu unterstützen. In Bad Reichenhall gibt es die einzigartige Möglichkeit, beim Vertical App Run nicht nur Distanz, sondern auch Höhenmeter zu bewältigen. Alle Infos und Anmeldung zum Wings for Life World Run gibt’s unter: www.wingsforlifeworldrun.com

“Wings for Life World App Run” – einmal über den Dötzenkopf

Wem ein Run auf Asphalt nicht die nötige Herausforderung liefert, der sollte am 5. Mai nach Bad Reichenhall kommen. Hier findet der wohl steilste und steinigste Wings for Life App Run statt und fordert von den Läufern ein besonderes Maß an Durchhaltevermögen, um dem virtuellen Catcher Car erfolgreich davonzulaufen. Action und Natur pur bietet die knapp 10 Kilometer lange Strecke rund um den Dötzenkopf. Der einzigartige Trailrunning-Event findet in diesem Jahr erstmals statt und hat mit Lokalmatador Philipp Reiter, Profi-Bergläufer und Skibergsteiger, gleich einen prominenten Unterstützer gefunden. Der “Dötzi” selbst ist der Hausberg der Reichenhaller und ist häufig noch vor dem Frühstück oder nach Feierabend ein gern angepeiltes Ziel. Der knackige 1,8 Kilometer lange Anstieg auf den (Vor-)Gipfel des Lattengebirges ist sicherlich nicht der gemütlichste, aber die Ausblicke weit bis in das Salzburger Land enttäuschen nie.

© Philipp Reiter / Red Bull Media House

Bei der Flucht vor dem virtuellen Catcher Car gilt es insgesamt 670 Höhenmeter zu bewältigen. Lauftechnik, Fitness und das richtige Schuhwerk sind Grundvoraussetzungen, um den anspruchsvollen Trail zu bewältigen. Viele steile Bergauf-Passagen werden mit schnellen Downhill-Sequenzen kombiniert, dessen Streckenmarkierung und -absicherung von der Gemeinde, der Bergwacht und dem Roten Kreuz organisiet werden. Startpunkt des Laufs ist der Vorplatz der historischen Alte Saline im Stadtzentrum, der auch Start- und Zielverpflegung sowie ein Rahmenprogramm für Zuschauer und Läufer bietet. Für zusätzlichen Ansporn sorgt die großzügige Ansage der Gemeinde Bad Reichenhall: “Für jeden bewältigten Höhenmeter aller Teilnehmer, wird 1 Cent an die Wings for Life Stiftung gespendet”. Alle weiteren Infos zum Trailevent gibt’s auf der offiziellen Website.

Über den Wings for Life World Run

Mehrere hunderttausend Menschen werden anlässlich des Wings for Life World Runs am 5. Mai 2019 wieder über den gesamten Globus verteilt zeitgleich um 11:00 Uhr UTC (13:00 Uhr Ortszeit in Deutschland) starten, um für diejenigen zu laufen, die es selbst nicht können. Die Start- und Spendengelder fließen zu 100% in die Rückenmarksforschung der Wings for Life Stiftung, die es sich zum Ziel gemacht hat, Querschnittslähmung heilbar zu machen. Das Besondere am Wings for Life World Run: Teilnehmen kann jeder – egal ob Rollstuhlfahrer oder Läufer, Laufanfänger oder Ultrarunner. Dank der mobilen Ziellinie, dem Catcher Car, muss kein vorgegebenes Kilometerziel erreicht werden, sondern jeder kann in seinem individuellen Tempo sein persönliches Ziel erreichen. Eine weitere Besonderheit: Teilnehmen kann man überall – egal ob bei einem der organisierten Event-Runs oder via App Run. Um sich dem Rennen gegen das virtuelle Catcher Car zu stellen, braucht es lediglich einen Account in der offiziellen Wings for Life World Run App und genügend Laufmotivation.

Quelle: Wings for life / Red Bull Media House

36 total views, 3 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bilder