Ziele – Heimgarten (1.790 m) & Herzogstand (1.731m) Trailrunning-Runde mit Gratüberschreitung und dreifachem Gipfelsturm


 
11.04.17
 

Während wir die Rundtour bzw. Gratwanderung vom Herzogstand (1.731) hinüber zum Heimgarten (1.790m) bzw. in umgekehrter Richtung bereits als Bergtour beschrieben haben, möchten wir den vor allem unter den Münchnern so beliebten Klassiker nun auch als Trailrunning-Variante kurz vorstellen. Diesmal geht es allerdings nicht wie im Tourenbericht beschrieben vom westlich gelegenen Ohlstadt aus auf den Gipfel, sondern vom Fuße der Herzogstandbahn über insgesamt drei Gipfel bis zurück zum Ausgangspunkt. Gestartet wird dementsprechend direkt am Ufer des Walchensees, von wo aus ein sanft ansteigender Wanderweg hinauf zum Gipfel des Heimgartens führt. Je nach Kondition ist dieser nach etwas mehr als einer Stunde erreicht.

Anschließend geht es im Laufschritt über die Gratverbindung und auf flowigen Trails hinüber zum Schutzhaus des Herzogstand.Bei gutem Wetter kann es hier durchaus etwas voll werden, weshalb es sich immer lohnt, möglichst früh aufzustehen. Nach rund 30 Minuten ist auch diese Passage bewältigt. Auf dem Weg hinab über die „Touristen-Murmelbahn“ zum Herzogstandhaus kommen einem nicht selten ganze Karawanen an Menschenmassen entgegen. Die nötige Ruhe abseits des Trubels bietet der Martinskopf, der oberhalb der Gaststätte recht selten besucht wird. Damit sind auch schon alle drei Gipfel abgeknippst und es geht nach einer kleinen Stärkung auf der Berghütte über recht steile Pfade wieder hinunter ins Tal. Wer will, stürmt die alte Skipiste gen Kochelseepass, muss dann allerdings entlang der Straße wieder zurück zum Ausgangspunkt gelangen. Alles in allem stehen nach rund 2 1/2 Stunden mehr als 1.300 Höhenmeter auf dem Tacho und winkt neben einem guten Ausdauertraining auch ein angenehm erfrischendes Bad im Walchensee als krönender Abschluss.

Die wichtigsten Infos zur Bergtour:

Anfahrt: ca. 1 Std. von München über die A95 in Richtung Garmisch-Partenkirchen, dann über die Abfahrt Kochel/Murnau in Richtung Kochel und der Beschilderung folgen bis zum Wanderparkplatz an der Herzogstandbahn am Walchensee.
Startpunkt: Parkplatz Herzogstandbahn
Höchster Punkt: Heimgarten (1.790m)
Einkehrmöglichkeit: Heimgarten Hütte, Berggasthaus Herzogstand
Aufstieg: Heimgarten (ca. 1 bis 1,5 Std.), Gratüberschreitung zum Herzogstand (0,5 Std.) und Martinskopf (ca. 0,5 Std.)
Abstieg: zum Walchensee (ca. 0,5 bis 1 Std.)
Gesamtdauer: ca. 2,5 bis 3 Std. (je nach Wetter und Kondition)
Höhenmeter gesamt: rund 1.300m
Anspruch: leicht bis mittelschwere Trailrunning-Tour
Voraussetzungen: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, gute Kondition, mind. 1 Liter Wasser, möglichst bei trockenem Wetter, Trailrunningschuhe & Trailpack, Regenschutz
Kartenmaterial: kompass Karte Nr. 5 “Zugspitze – Wettersteingebirge”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bilder